Wissen/Glauben/Wirklichkeit

      Wissen/Glauben/Wirklichkeit

      Im Tod und Sterben-Thread sind wir auf ein Thema gestossen, das an sich soviel Raum einnimmt, dass ich das lieber in einem neuen Thread diskutieren will:

      Von wegen Fassbar oder Unfassbar. Unsere Realität erzeugt sich durch unsere Sinne. Und unsere Sinne sind seeeehr beschränkt. Schon ein Tier nimmt die Welt anders wahr als wir. Es gibt unzählige Dinge, die wir nicht fähig sind, mit unseren Sinnen wahrzunehmen. Infrarotes Licht, Radiowellen, Ultraschall, Röntenstrahlen etc. etc. Mit technischen Mitteln können wir die mittlerweile erzeugen, bzw. nachweisen. Es ist wohl nicht von der Hand zu weisen, dass es noch unzählige andere "Dinge" gibt, die eben noch nicht mit technischen Mitteln nachzuweisen sind oder niemals nachweisbar sein werden.
      Unser Körper mit seinen Sinnen ist vergleichbar mit einem Radiosender, der auf eine ganz bestimmte Frequenz eingestellt ist. Daneben gibt es aber noch unzählige andere Frequenzen, die eben nicht empfangen werden können. Und daraus folgt, dass unsere kleine "Wirklichkeit" eben nur ein kleiner Teil von einer viel grösseren Wirklichkeit ist!!! Und daran kann ich mich bestimmt mindestens so gut orientieren wie an sonst was!! Und von wegen Nichtwissen oder Wissen!! Was wissen wir wirklich?
      So gut wie gar nichts!
      Wir wissen nicht mal, ob die Erde rund ist! Wir wissen nicht, ob Bush wirklich der Präsident der USA ist. Unser sogenanntes "Wissen" ist fast immer Information aus zweiter Hand, die für uns nicht überprüfbar ist und von der wir einfach automatisch annehmen, dass sie wahr ist!!
      Was heisst Wissen??
      Um Unklarheiten vorzubeugen. Das meine ich so: Wir wissen, dass im Fernsehen/Zeitung etc. berichtet wird, dass es einen Typen namens Bush gibt, dass er den Krieg gegen Irak angezettelt hat usw.usf. Wir WISSEN das aus den Zeitungen. Also WISSEN wir das nur aus zweiter Hand. Ebenso die runde Erde! Das wurde uns in der Schule beigebracht, steht in allen Lehrbüchern. Wir WISSEN das also, weil uns die Schule das gelehrt hat. Wir WISSEN so gut wie nichts aus eigener Erfahrung. Der grösste Teil unseres sogenannten Wissens setzt sich zusammen aus Informationen, die wir aufnehmen und die für uns nicht überprüfbar sind. Wenn ich also in einem Lehrbuch lesen, die Erde sei rund, dann weiss ich, dass in einem Lehrbuch steht, die Erde sei rund. Ob sie auch wirklich rund ist, das WEISS ich für mich dann eben immer noch nicht!! Und ob jemand sein Leben nach seinem "Wissen" richtet oder nach einem Glauben, spielt dann eben auch keine Rolle! Es kommt letztendes nur darauf an, wie er sein Leben lebt, auf die Qualität, die er oder sie seinem/ihrem Leben geben kann.
      Wissen oder Nichtwissen - who cares?

      Rumpel
      Original geschrieben von Jella
      Hi, Rumpel, natürlich besteht Interesse an diesem Thread, guck' dir nur die Hits an, bis jetzt im Schnitt 10 Aufrufe pro Beitrag. Aber das Thema ist so abstrakt, dass mancher wohl lieber mitliest als mitschreibt. Mach' ruhig weiter!

      Liebe Grüße,
      auch an Sonne,
      Jella


      Hi Jella
      Keine Ahnung, ob Interesse besteht oder nicht... 10 Aufrufe am Tag heisst eben nur 10 Aufrufe. Was die Leute davon halten, weiss ich deshalb ja nicht. Vielleicht denken die, ich hab' nicht alle Tassen im Schrank. Aber eigentlich egal!
      Mir liegt eben mehr an einem Austausch als an einem Monolog. Aber vielleicht bin ich auch einfach zu ungeduldig!!:D
      Und die Grüsse an Sonne werden selbstverständlich übermittelt!!

      Liebe Grüsse
      Rumpel
      rumpel,
      du bist wirklich ein philosoph - lebst du in einer tonne ? (entschuldige die alberne entgleisung, die frage überkam micht gerade einfach so - sonnenstich, fürchte ich .... :red: :D ).

      interessante überlegungen, keine frage, aber ich glaube, es ist einfach zu heiss und zu sommerlich, um zu philosophieren. das thema schreit nach dunkelheit, viel zeit vor dem PC und mehreren tassen tee.

      trotzdem liebe grüße :wave:
      blauauge
      Original geschrieben von blauauge

      das thema schreit nach dunkelheit, viel zeit vor dem PC und mehreren tassen tee.

      trotzdem liebe grüße :wave:
      blauauge


      Na dann, der nächste Winter kommt bestimmt!!!

      Und in einer Tonne muss ich zum Glück noch nicht leben... das Geld reicht immer noch knapp für die Miete!!!:D :D :D
      Hi mein lieber,

      weißte rumpel das Problem ist ja eigentlich nicht nur, dass wir unsere Infos aus zweiter Hand bekommen, das eigentliche Problem ist doch, dass wir jeden Mist, den man uns erzählt glauben....

      Wenn du schon Bush ansprichst bleib ich beim Thema, schau mal, wir in Deutschland z. B. waren „meiner Meinung nach“ ziemlich aufgeklärt, was bedeutet, dass wir wussten, dass sie keine Waffen gefunden haben usw. und dass Bush den Krieg aber trotzdem „zum Zeichen seiner Macht“ durchgezogen hat.
      In vielen Zeitschriften wie u.. a. im Spiegel usw. stand, dass die Menschen DORT also in den USA nicht wirklich aufgeklärt waren, was Bush da vor hat und was wirklich an „Beweisen“ da ist.... ich meine, nur weil du mich aufregst, kann ich doch nicht sagen, okay ich werde jetzt das gesamte Forum bekriegen.....? Ist doch Schwachsinn. Naja zum Thema Bush hätte ich eh noch so Einiges zu sagen aber schwamm drüber .....
      Die dort glaubten Bush würde das „einzig richtige“ tun, zumindest die meisten, weil es ihnen auch durch die Medien eingetrichtert worden war.
      Ich habe z. B. während des Kriegs ausschließlich die Nachrichten auf SF1 verfolgt, weil ich mich irgendwie trotzdem verarscht gefühlt habe von den deutschen Sendern und war mir sicher „wirklich neutrale Nachrichten“ sehen zu können. Weil die Schweiz ja bekanntlich nicht involviert war (is se ja fast nie)...... ;)

      Aber genau das ist, worauf ich hinaus will.

      Wenn du schreibst, dass wir unsere Infos in Lehrbüchern usw. haben, dann mag das richtig sein, aber im Endeffekt is es doch auch so, dass wir uns aussuchen können, WO wir unsere Infos hernehmen. Du könntest genauso gut das Beispiel mit der Mondlandung nehmen. Jeder erzählt uns es sei wahr, die ganze Welt umjubelt diesen Neil Armstrong und dabei hab ich vor ca. zwei Monaten nen Bericht gesehen, die meinen, es habe niemals eine Mondlandung gegeben. Wir seien getäuscht worden.
      Das beste Beispiel in diesem Zusammenhang find ich eh den Film „Wag the dog“. Das sagt alles! Die können uns erzählen, was sie wollen, wir halten es für bare Münze....und keiner macht sich eben Gedanken darüber....

      Zumindest dachte ich das, bis ich deinen Thread „entdeckt“ hab.... es ist traurig, dass wir Menschen einander nicht mal mehr soweit vertrauen können, dass man „weltbewegende“ Dinge einfach glauben kann.....

      Zu deinen Beispielen:
      Außerdem können wir ja nachforschen und selbst herausfinden, ob das so oder anders ist. Du könntest zum Beispiel nach Washington fliegen und dich davon überzeugen, dass das wirklich Bush ist, der im weißen Haus sitzt und regiert..... oder du könntest versuchen um die Erde zu reisen und würdest dann je nachdem feststellen, ob sie rund ist, oder du fliegst irgendwo runter ;) ;)

      Die Dinge, die wir wirklich sicher wissen, sind nur Dinge, die wir selbst herausgefunden haben oder die uns passiert sind.

      Ich z. B. werde nie wieder auf ne Herdplatte fassen, die „rot“ ist oder das Auto stehen lassen, ohne es abzuschließen oder oder oder ..... Weil ich die Erfahrung gemacht hab, dass das negativ für mich ist..... Weil ich es selbst erlebt hab.

      Was ziehen wir aus dem, was ich geschrieben hab für nen Schluss? Gar keinen.... Wollt dir nur geantwortet haben..... ;)

      Grüßle
      yassy
      Original geschrieben von yasmin


      Was ziehen wir aus dem, was ich geschrieben hab für nen Schluss? Gar keinen.... Wollt dir nur geantwortet haben..... ;)

      Grüßle
      yassy


      Hi Yasmin
      Was ziehen wir Schlüsse?? Ich für mich mal ganz bestimmt den einen: Glaub' nicht jeden Scheiss, den man Dir vorsetzt!!! Sei kritisch!!! Geh' der Sache auf den Grund, so es von Wichtigkeit ist!!!

      Gruss retour an eine alte Forumsbekannte (das bist doch DU oder, die mit dem Gedichtsthread...??)

      Rumpel
      (das bist doch DU oder, die mit dem Gedichtsthread...??)

      *lach*

      ja, das bin ich wohl......

      und: glauben tu ich eh erst mal gar nichts von dem, was man mir erzählt....... ich alte Skeptikerin..... und wenn man dann Beweise hat, dann schau ma weiter..... *g*

      ich geh mir jetzt erst mal nen Kafffee holen
      :coc:

      byeeeee
      Original geschrieben von yasmin
      *lach*

      ja, das bin ich wohl......

      und: glauben tu ich eh erst mal gar nichts von dem, was man mir erzählt....... ich alte Skeptikerin..... und wenn man dann Beweise hat, dann schau ma weiter..... *g*

      ich geh mir jetzt erst mal nen Kafffee holen
      :coc:

      byeeeee


      Na dann - welcome back!!! Bist ja lange weggewesen!!! Ich war auch weg.... Aber jetzt aus guten Gründen wieder im Forum gelandet. Siehe Liebesforum "Phantasien". Bisschen Eigenwerbung muss einfach sein...:D :D :D

      Außerdem können wir ja nachforschen und selbst herausfinden, ob das so oder anders ist. Du könntest zum Beispiel nach Washington fliegen und dich davon überzeugen, dass das wirklich Bush ist, der im weißen Haus sitzt und regiert..... oder du könntest versuchen um die Erde zu reisen und würdest dann je nachdem feststellen, ob sie rund ist, oder du fliegst irgendwo runter


      Können wir, können wir... war ich mir durchaus bewusst, als ich das geschrieben habe. Aber eben - wir KÖNNEN unmöglich ALLES überprüfen!!! Keine Zeit und keine Möglichkeit!! Wir werden mit Inputs bis zum Gehtnichtmehr vollgestopft!!! TV, Radio, Zeitungen, Mitmenschen... Oder sollte ich sagen: Wir werden zugemüllt?? Mit Behauptungen, Lügen, Halbwahrheiten.. Und aus diesem Wust soll man das raussuchen, was stimmt....
      Und der grösste Teil der Menschen frisst das einfach unbesehen und lässt sich noch so gerne ein U für ein X vormachen. Und das macht mich auch so wütend. Das ist mit ein Grund, wieso es auf dieser Welt so beschissen läuft. Menschen sind Schafe die einen "Hirten" brauchen um ihm laut blökend in jede Richtung nachlaufen zu können!!! Määääääääh!!!!!

      Rumpel
      Wir werden mit Inputs bis zum Gehtnichtmehr vollgestopft!!! TV, Radio, Zeitungen, Mitmenschen... Oder sollte ich sagen: Wir werden zugemüllt?? Mit Behauptungen, Lügen, Halbwahrheiten.. Und aus diesem Wust soll man das raussuchen, was stimmt....


      ach komm, so schlimm is es nun au wieder net.
      Und außerdem sind wir ja immer noch in der Lage auszusortieren, welche infos wir brauchen/wollen und welche net.
      Wenn mich jemand mit irgendnem scheiß zumüllt, dann sag dem ich einfach die Meinung....

      Ein Beispiel: Diese Friedmann-Geschichte:
      War ja soooooo der Skandal. Toll, er kokst halt und war bei N... NA UND? Es ist doch SEIN Leben!!!! Die meisten Promis machen das doch... ;)
      Aber nein, die Medien waren voll davon, die Zeitungen sowieso, und zu allem Übel, kommt gestern immer noch im TV, dass Schäfer ihm verziehen hat usw. Als ob mich des interessiert!
      :headwall: :headwall: :doof:

      Also am Samstagabend warn wir beim Italiener und da stelle ich mir einfach abschalten und gut essen darunter vor.
      Nein, das Pärchen, mit dem wir unterwegs waren, fing gleich an "ach haste des mit dem Friedmann gehört, der soll ja.... bla bla bla...." und ich hab dann gleich gesagt:
      "Der unter uns, der ohne Schuld ist, soll als Erstes mit den Steinen werfen..." und auf einmal war mehr oder weniger das Thema beendet.....
      :respekt: für mich ;)

      Das nennt man Selbstschutz. Wenn du über gewisse Dinge nicht Bescheid wissen willst (das was die unter Bescheidwissen verstehen) dann musst, du dich einfach irgendwie ausgrenzen....

      Is halt einfach so.

      Deswegen muss ich von mindestens (zwei oder besser mehr) Leuten das gleiche gehört haben, bevor ich es glaube.

      Ich meine, nur weil ich in dem anderen Posting geschrieben habe, dass ich gelesen und im TV gesehen hab, dass es die Mondlandung gar nicht gibt, hast du dich doch nicht dafür entschieden jetzt auch nicht mehr daran zu glauben oder?

      Das Leben besteht nunmal aus lauter Entscheidungen, die ob man sich was "anhört oder ansieht" ist auch so eine davon....


      Grüßle
      yassy
      Original geschrieben von yasmin
      ach komm, so schlimm is es nun au wieder net.
      Und außerdem sind wir ja immer noch in der Lage auszusortieren, welche infos wir brauchen/wollen und welche net.

      Doch - es ist so schlimm!! Wahrscheinlich sogar noch schlimmer!!! Wir sind vielleicht in der Lage, auszusortieren, was wir wollen und was nicht.... der Grossteil des Volkes jedoch nicht.. Vielleicht in Ermangelung einiger Gehirnzellen. Der Grossteil der Menschen will beschissen werden... war schon immer so und ist immer noch so.....

      Das nennt man Selbstschutz. Wenn du über gewisse Dinge nicht Bescheid wissen willst (das was die unter Bescheidwissen verstehen) dann musst, du dich einfach irgendwie ausgrenzen....


      Ach komm, Yasmin - die Kunst des Abgrenzen praktiziere ich auch immer wieder. Aber aufs Weltganze bezogen macht es mich trotzdem stinksauer, wie da überall und an allen Enden gemauschelt wird. Da kann ich mich abgrenzen soviel ich will - ich bin auf die eine oder andere Art trotzdem immer betroffen!!

      darauf trink ich erstmal einen
      Freu mich für euch....


      Tja, gell - Sachen gibt's?? Wenn ich denke, wie ich seinerzeit hier im Forum gelandet bin und was daraus geworden ist....

      Ein lieber Gruss aus dem Land wo der Käse jodelt!!

      Rumpel
      Hei Yasmin

      Eigentlich wollte ich eine Diskussion darüber anreissen, dass unsere Vorstellung von Wirklichkeit, Glauben und Wissen eben eine ziemlich verquere ist. In der Philosophie kannst Du sogar so weit gehen, zu bezweifeln, dass es Dich als das, wie Du Dich wahrnimmst, überhaupt gibt und folgedessen auch alles was Du annimmst über Glauben oder Wissen zu wissen oder zu glauben. Alles ist möglich... alles kann in Frage gestellt werden, weil wir nämlich NIEMALS hinter die Dinge sehen können!!

      Aber so wie sich die Diskussion entwickelt hat, finde ich auch gut. Damit kann ich leben!!

      Gruss
      Rumpel