Wie das Leben so spielt .....

      Wie das Leben so spielt .....

      Hallo Liebeskummer Gemeinde

      Ich habe da so ein Problem und weiß nicht wirklich wie ich das alles einordnen soll.

      Erst Mal zu mir ,Ich bin 28 Jahre jung und habe bescheidene 1.5 Jahre ( gelinde ausgedrückt) hinter mir .

      Ich habe 11 Jahre lang eine Beziehung geführt und war in dieser auch bedingt glücklich . Sie hat mich emotional sehr gefordert und auch geprägt. Ich habe alles für diese Frau getan und sie hat mir dann einen Tritt gegeben . Ein halbes Jahr nach dem sich mein Vater das Leben genommen hat.

      Jetzt habe ich vor 2 Monaten durch ein dummen Zufall eine Frau gefunden die mich so nimmt und akzeptiert wie ich bin ,mit all meinen Fehlern und Macken.

      Doch leider ist sie Verheiratet und kann sich nicht wirklich von ihm trennen.
      Wir haben uns auch sehr oft getroffen obwohl uns 250km trennen .
      Wir haben uns auch schon gesagt das wir uns lieben , das war sehr schön für beide. Da dies einfach parallel passiert ist und das bei einem Tiefen Augenkontakt.

      Sie spricht immer von Trennung und Ehe aus, bekommt aber dann wieder Angst ihn zu verletzen . Bei den beiden kriselt es schon seit 2 Jahren und sie hat schon vor unserer gemeinsamen Zeit mit dem Gedanken gespielt in zu verlassen.
      Doch sie gibt ihm immer und immer wieder neue Chancen sich wieder in ihr Herz zu kämpfen .

      Als ihr Mann sie übers Wochenende auf die Straße gesetzt hat war ich für sie da und bin aus dem Urlaub mit dem Kumpels zu ihr gefahren . Wir hatten dann ein Wunderbares Wochende zusammen.

      Gestern war sie mit ihm zur Eheberatung um sich eigentlich nur bestätigen zu lassen das, die Trennung das richtige ist.
      Doch jetzt hat sie mich gebeten das wir , einen ganzen Monat lang keinen Kontakt haben sollten ,damit sie ihre Entscheidung ( Trennung von ihm) auch nicht bereut und ich keinen Einfluss nehmen kann.
      Es wurde von ihr gesagt das, er diese eine Chance noch verdient hat .
      Sie ist sich sicher das sie ihn nicht mehr liebt ,es wäre nur noch ein freundschaftlicher Umgang und mehr einfach nicht . Ich habe ihr gesagt das es mir schwer fällt ,es aber akzeptiere und respektiere .

      Doch ist es das richtige ihr diesen Freiraum zu lassen ? Es ist so ein Zwiespalt ,was wenn ich mich nicht melde entfernt sie sich von mir, wenn ich mich melde nehme ich Einfluss auf ihre Entscheidung.
      Er hat auch den Vorteil daß sie ja mit ihm zusammen wohnt und er Einfluss nehmen kann ,ich aber nicht.

      Ich hoffe es war nicht zu viel Kauderwelsch für euch.

      Vielen Dank schon Mal für die ein oder andere Antwort von euch.

      Gesendet von meinem ONE A2003 mit Tapatalk
      Hi FreshPrinz,

      das hört sich ja gar nicht gut an - ich meine deine "Vorgeschichte". Das mit dem Selbstmord deines Vaters tut mir wirklich leid! Dass deine Ex deine Ex ist, finde ich weniger schlimm, da hast du dich anscheinend heftig ausnutzen lassen. Kannst froh sein dass du sie los bist.

      Was die neue Frau angeht: Leider ist das die übliche, klischeehafte Story bei solchen Konstellationen. Liebt den Ehepartner angeblich nicht mehr, kann sich aber auch nicht trennen. Das kann eine zähe Sache werden, die in den allermeisten Fällen nicht so ausgeht, dass eine neue harmonische Beziehung draus wird. Die beiden haben nicht mal Kinder, wenn ich nicht zu schlampig gelesen habe?

      Es ist aber ganz richtig, wenn du sie in Ruhe lässt, wenn sie das so will. Da du weiter weg bist als ihr Mann hast du eh sehr viel weniger Möglichkeiten als er sie zu "beeinflussen". Und was hast du auch davon, wenn sie sich mal kurz von dir beeinflussen lässt und sich dann doch wieder anders entscheidet. Sowas muss schon eindeutig und klar sein und von ihr selber kommen.

      Es kann sogar sein, dass sie selber die von ihr verordnete Funkstille nicht aushält und vorher Kontakt zu dir aufnimmt. Dann solltest du dir überlegen, ob du dir das Geeiere antun willst oder nicht zu ihr sagst: Melde dich wieder wenn du dich (für mich) entschieden hast.

      Twi-n-light schrieb:

      Hi FreshPrinz,

      das hört sich ja gar nicht gut an - ich meine deine "Vorgeschichte". Das mit dem Selbstmord deines Vaters tut mir wirklich leid! Dass deine Ex deine Ex ist, finde ich weniger schlimm, da hast du dich anscheinend heftig ausnutzen lassen. Kannst froh sein dass du sie los bist.

      Was die neue Frau angeht: Leider ist das die übliche, klischeehafte Story bei solchen Konstellationen. Liebt den Ehepartner angeblich nicht mehr, kann sich aber auch nicht trennen. Das kann eine zähe Sache werden, die in den allermeisten Fällen nicht so ausgeht, dass eine neue harmonische Beziehung draus wird. Die beiden haben nicht mal Kinder, wenn ich nicht zu schlampig gelesen habe?

      Es ist aber ganz richtig, wenn du sie in Ruhe lässt, wenn sie das so will. Da du weiter weg bist als ihr Mann hast du eh sehr viel weniger Möglichkeiten als er sie zu "beeinflussen". Und was hast du auch davon, wenn sie sich mal kurz von dir beeinflussen lässt und sich dann doch wieder anders entscheidet. Sowas muss schon eindeutig und klar sein und von ihr selber kommen.

      Es kann sogar sein, dass sie selber die von ihr verordnete Funkstille nicht aushält und vorher Kontakt zu dir aufnimmt. Dann solltest du dir überlegen, ob du dir das Geeiere antun willst oder nicht zu ihr sagst: Melde dich wieder wenn du dich (für mich) entschieden hast.


      Vielen Dank für deine Antwort Twi-n-light.

      Ja sie haben ein gemeinsames Kind 2 Jahre alt .
      Du hast Recht ,es bringt nichts sie vollzuschreiben und so zu beeinträchtigen in ihrer Entscheidung.
      Die muss sie für sich treffen ,es hängt auch sehr viel dran ( Haus ,Kind ).
      Es ist halt nur bescheiden diese Ungewissheit zu haben was den nun ist . Wir haben gemeinsam jetzt den 15.03 ausgemacht für denn erneuten Kontakt.
      Da wollen wir über alles reden und sie teilt mir die Entscheidung mit.


      Und ja ich bin froh das es die Ex nicht mehr gibt . Da sind viele unschöne Sachen passiert. Es war nicht so schön zur Beerdigung ein emotionaler Krüppel genannt zu werden ,da man nicht Weinen konnte.



      Gesendet von meinem ONE A2003 mit Tapatalk
      Ja sie haben ein gemeinsames Kind 2 Jahre alt .

      Oje, ein Kind, und auch noch so klein. Da sehe ich ehrlich gesagt schwarz.

      Und wie fühlst du dich da? Hast du da nicht ein klein wenig das Gefühl, du würdest da eine Familie zerstören? Würdest du mit ihr und dem Kind zusammen leben wollen?? Wie soll(te) das denn gehen? Ihr kennt euch doch so gut wie gar nicht!
      Ich hatte auch seinerzeit eine gewünschte Partnerschaft mit einer jüngeren Frau, auch mit zwei kleinen Kiindern. Sie wollte von ihrem Mann weg, tat sich aber mit der Entscheidung sehr schwer. Dieses Hin und Her zog sich über viele Monate hin. Ich wußte in der Zeit nie ob Sie nun endgüpltig zu mir kam oder ob sie bei ihrem Mann blieb. Im Endeffekt habe ich dann die Reißleine gezogen und mich von ihr getrennt. Sie ist zwar später von ihrem Mann weggegangen, aber ich wollte sie nicht mehr bei mir aufnehmen. Es war einfach ein Nervenkrieg, den wollte ich mir nicht mehr antun.
      Erni
      Soll ich dir mal was sagen.
      Wenn du dich unwohl fühlst dann solltest du dich aus dieser Situation lösen. Wenn du zum Bsp was neues anfangen willst, dann mache das auch - das Leben ist viel zu kurz !
      Wegen deiner Ex kann ich auch nur sagen das du froh sein kannst die los zu sein.

      Ich habe mich auch aus einer schrecklichen Beziehung gelöst.
      Natürlich war nicht alles blöd aber überwiegend gab es Stress, Eifersucht und vieles mehr..
      Knapp 1 Jahr später bin ich wieder bereit etwas Neues zu erleben.
      Habe verschiedene Casual Dating Portale gefunden und bin damit auch wirklich happy weil ich neue Menschen kennenlernen :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Magie“ () aus folgendem Grund: Link entfernt