Verliebt in eine Kollegin

      Verliebt in eine Kollegin

      guten Abend. Ich hoffe, hier kann man mir ein paar Tipps geben. Ich bin zur Zeit in einer völlig sinnlosen und unschönen Maßnahme vom Jobcenter vermittelt. Lediglich der Zusammenhalt der Gruppe und der gute Kontakt miteinander gibt dem ganzen ein bischen Annehmlichkeit. Seit einigen Tagen habe ich gemerkt, das ich für eine Kollegin dort ziemlich was empfinde. Erst nur Sympathie, jedoch wird es mehr. Bin mir ziemlich sicher, auf dem besten Weg zu sein, mich in sie zu verlieben. Das ist schonmal in so einer Maßnahme gewesen, nur diesmal ist es noch schwieriger, da sie verheiratet ist. Schon damals hab ich meine Gefühle für mich behalten, da ich sie nicht abschrecken wollte mit mein Gefühlen und dadurch den Kontakt gefährden könnte, denn sie war auch nur an Freundschaft interessiert. Außer ein bischen Smalltalk haben wir sonst außerhalb keinen Kontakt weiter. Ich hab versucht, die Gefühle zu ignorieren und am Anfang dem keine Bedeutung beigemessen, aber es ist nicht möglich, weiter so zu tun. Irgendwie geht sie mir nicht aus dem Kopf und ich denke weiter an sie. Auch sonst entspricht sie voll meinem Typ. Wie soll man sich da verhalten? Am besten wäre es sicher, mir nichts anmerken zu lassen, wer weiß, wie sie dann reagiert. Und bei verheirateten Frauen sollte ich erst recht nichts sagen. Was würdet ihr da machen? Gefühle versuchen so gut wies geht weiter zu ignorieren? Bitte um ein paar Tipps.