Würg den Liebeskummer/Teekränzchen

      die kürbistarte war ein gedicht, der nachtisch ebenfalls :bubble:.
      verdammt, der mann kocht sich unerbittlich zu mir durch ;).
      er findet es phantastisch, dass ich so ein genießer bin und daher seine kreationen entsprechend würdige (und vertilge), und ich liebe es, verwöhnt zu werden.

      tja, sein gratismonat in der singlebörse war abgelaufen ;). aber er hätte sowieso nicht weitergemacht, denn er fand den ganz kram viel zu anstrengend, wie er sagte. seine neugier war gestillt, und ich wäre ja nun da.

      außerdem wußte er schon, bevor wir uns getroffen hatten, dass ich die bin, die er gesucht hat :scratch:. er hat es doch tatsächlich fertiggebracht, einer frau von mir vorzuschwärmen, BEVOR wir uns überhaupt gesehen haben :doh: !
      ich habe ihre giftige mail gelesen, die das telefonat kommentierte, dass die beiden geführt hatten, und sie war ganz und gar nicht angetan davon, dass er so begeistert von einer anderen frau schwärmte. keine ahnung, was ihn da geritten hat, aber es ist wohl mit ihm durchgegangen. ist schon eigenartig, aber er war tatsächlich allein schon von meinem profil total angetan. der mann ist wirklich unglaublich :scratch:.

      aber trotzdem: keine ahnung, ob was daraus wird. wir sind beide total verwundert, dass wir uns so gut verstehen, und die hamonie ist mir fast schon unheimlich. ich hoffe, es geht beidseitig so weiter.....

      gestern meinte er, er hätte noch nie jemanden wir mich kennengelernt - und ich habe mich einfach mal für das kompliment bedankt :D.

      blauauge;168321 schrieb:


      ich habe ihre giftige mail gelesen, die das telefonat kommentierte, dass die beiden geführt hatten, und sie war ganz und gar nicht angetan davon, dass er so begeistert von einer anderen frau schwärmte.

      Das finde ich ehrlich gesagt auch blöd, auch wenn ihre Reaktion passend dazu uncool war.

      er war tatsächlich allein schon von meinem profil total angetan. der mann ist wirklich unglaublich :scratch:.

      Wahrscheinlich war dein Profil einfach unglaublich :D


      gestern meinte er, er hätte noch nie jemanden wir mich kennengelernt - und ich habe mich einfach mal für das kompliment bedankt :D.

      Ob er da wohl ein "geht mir genauso" erwartet hat?
      ja, ich wäre an ihrer stelle davon auch nicht begeistert gewesen, wenn er von einer anderen geschwärmt hätte - aber ich hätte das sofort dementsprechend für mich bewertet, ihn ad acta gelegt und nicht tage später eine zickige mail geschrieben.

      nein, ich denke nicht, dass er der typ ist, der ein "gegenkompliment" erwartet, das kam ganz ehrlich und staunend aus ihm heraus.

      twin, ICH bin unglaublich :bubble:

      blauauge;168323 schrieb:

      ja, ich wäre an ihrer stelle davon auch nicht begeistert gewesen, wenn er von einer anderen geschwärmt hätte - aber ich hätte das sofort dementsprechend für mich bewertet, ihn ad acta gelegt und nicht tage später eine zickige mail geschrieben.

      Ich hätte glaub ich spontan einen Scherz darüber gemacht und mich ebenfalls zurückgezogen. Sicher auch keine beleidigte doofe Mail nachgeschoben.

      nein, ich denke nicht, dass er der typ ist, der ein "gegenkompliment" erwartet, das kam ganz ehrlich und staunend aus ihm heraus.

      Aber wenn er wach drauf ist, wird es ihm aufgefallen sein, dass da kein Gegenkompliment kam ...

      twin, ICH bin unglaublich :bubble:
      Jo klar :agree:

      blauauge;168160 schrieb:

      es würde mich jetzt schon verdammt umhauen, wenn es nicht weitergehen würde. wohin dann mit den schmetterlingen.....?

      Das dachte ich auch bei BLT. Es kam dann aber ganz anders und inzwischen ist er Schnee von gestern. Es ist z.T. unheimlich, wie abgebrüht ich inzwischen bin...

      Blaui, ich verstehe Dich, dass Du Angst vor Verletzung hast und ich kann nur zu gut bestätigen, dass es seltsame Ereignisse gibt... Aber geh' einfach weiter mit ihm, sei vorsichtig und Du wirst sehen, wo es Dich hinführt. Ich glaube kaum, dass Du ähnlich leiden würdest, wie nach den Erlebnissen mit dem Doc. Jede Geschichte ist anders und daher sollte keine uns daran hindern, das Leben in Angriff zu nehmen und zu erleben.

      Ich finde, Du klingst gut und der Typ klingt nett. Ich bin gespannt, wie's weiter geht. :agree:

      Twi-n-light;168262 schrieb:

      Diese Diskussionen "Haben wir nun eine Beziehung oder nicht und was folgt daraus/ Ab wann ist es erforderlich sein Profil in der Börse zu löschen usw" finde ich absolut tödlich und kleinkariert.

      Ich muss gestehen, dass ich die Frage auch kenne. Und wenn ich Deine Worte lese, dann kommt mir in den Sinn, dass es ansich und als erstes um das eigene Gefühl geht, das eine weitere Suche ggfs. total relativiert. Und das ist verdammt ehrlich - in erster Linie zu sich selber, aber auch zu den anderen. Wow, ich lerne hier echt was! :)
      hallo meine süsse!
      sooooooooo schön, dass du dich freust über mein aufkreuzen in deinem thread :verliebt:. ich sag' dir nur eins: der mann hat wirklich chancen, richtige chancen, an deinem herzen zu knappern. du beschreibst alles wunderbar und du bist auch wieder dabei, dich zu öffnen. das mag' ich so an dir! trotz der "ängste" - die wir ja alle nicht haben sollen und blablabla... - bist du offen, offen für neue "wunderbare" bzw. nicht da gewesene gefühle (weil, klar waren wir schon öfter mal verliebt und klar haben wir uns schon oft auf neues eingelassen und klar wurden wir wieder enttäuscht und klar....), doch jeder mensch ist anders und man erlebt es immer wieder auf eine neue art und weise, das ist ja das tolle! außerdem kann er ja nichts dafür, was zuvor alles geschehen ist und auch er hat ein leben "vor dir" gehabt. wir wurden alle verletzt... doch sind wir daran auch gewachsen und weitergekommen auf unserem weg. ich finde es soooo wichtig, weiter und immer weiter an die liebe zu glauben!

      ach, wenn du wüßtest... mein leben ist gerade sehr, sehr spannend :boah::red::saufgelag. auch ich bin dabei, einen neuen mann in mein leben zu lassen. stück für stück, denn auch ich muß lernen, doch es fühlt sich soooo wunderbar an, weil ich es zulasse. oh ja, ich habe mich getrennt. nach 6 jahren, endlich!!! bin so froh drum und jetzt darf ich das erleben :wolke7:! könnte einen ganzen thread vollschreiben. ziemlich spannend. ist eigentlich schneckchen noch da? sie könnte neidisch werden :-D.
      ein dicker schmatz!
      dein maiababe :wave:
      ach jule,

      ich denke ich werde jedesmal genauso leiden, wenn ein mensch mich auf besonderer weise berührt und ich ihn verliere...... ich werde nie abgebrüht sein, wenn es um gefühle geht.

      aber du hast recht damit, dass jede geschichte und jedes individuum anders ist und man neues nicht mit alten erfahrungen angehen oder belasten soll.



      wow, mein maiababe,

      DAS klingt wirklich nach veränderung....! du hast dich also tatsächlich getrennt.....?! gut.
      du hast eben noch ein paar runden drehen müssen, bis es soweit war, und nun war der zeitpunkt offenbar richtig.

      und dann direkt ein neuer mann ?! auch gut. das beste, was einem in so einer situation paasieren kann.

      ach ja, und füll doch ruhig einen ganzen thread damit, ich bin ein dankbarer leser dafür :D !!!!!!

      ich werde wohl immer an die liebe glauben - bisher hat mich keine meiner erfahrungen so abgeschreckt, das ich die hoffnung aufgebe, auch wenn ich extrem ängstlich und empfindlich dadurch geworden bin. so eine alptraum-aussage nach ein paar wochen a la doc "es sind einfach nicht genug gefühle da" würde mich natürlich auch wieder völlig umhauen und mir den boden unter den füßen wegziehen.

      erstmal geht alles ganz ruhig an - zwangsläufig, da der terminkalender von HS zum bersten gefüllt wurde, als es mich noch nicht gab. aber wir stehen in regelmäßigem kontakt, damit muss ich mich für's erste mal zufrieden geben - was ich auch tue.

      und nun gehe ich shoppen :wave:
      hach, ich weiß nicht, gerade habe ich wieder mal schatten des zweifels - nein, eigentlich eher angst.

      ich habe einen dermaßenen bammel davor, wieder auf die nase zu fallen, dass ich wie eine böde alles durchdenke, jede äußerung von ihm auf die goldwaage lege, sie drehe und wende. immer, wenn ich jemanden kennenlerne, den ich wirklich ! mag, habe ich mit enormen verlustängsten zu kämpfen, udn ich komme nicht dagegen an. es ist komisch, dass ich mich nach kurzer zeit einem anderen menschen schon so nahe fühle, aber gerade das macht mich auch verletzbar. und ich will nicht mehr so leiden, wie ich nach dem doc gelitten habe. ich habe einfach angst, dass es doch nicht funktioniert und ich mich dann wie schon etliche male zuvor berappeln muss, was so unglaublich viel kraft kostet. ich will einfach nicht schon wieder enttäuscht werden.
      Hey hey hey, liebe Blaui! :hug: :pssst: :bussi: Bleib ganz ruhig! :pssst:

      Es ist ganz natürlich, dass Du Angst hast. Denn auch wenn Du Dich ihm nah fühlst kennst Du ihn zu wenig und Ihr habt auch zu wenig gemeinsame Geschichte hinter Euch, die Dich irgendwie in Seelenfrieden wiegen könnte. Das was ich momentan an verrückter Geschichte erlebe macht mich relativ ruhig, denn ich lerne, dass die Dinge Zeit brauchen und sich so gestalten, wie sie sich gestalten wollen. Da können wir Einfluss drauf nehmen, aber nicht zu 100%.

      Du brauchst keine Angst zu haben, denn jedes Szenario wird gut für Dich sein. Aber wohl gemerkt, ich verstehe Dich 100x, dass Du jetzt nervös und ängstlich bist. Das zeigt Dir, dass Du ihn weiter kennenlernen möchtest. Das ist doch schon mal ein gutes Zeichen, meine Liebe! :blinzel:

      Viel Mut wünscht Jule :bussi:

      maia;168369 schrieb:

      ach, wenn du wüßtest... mein leben ist gerade sehr, sehr spannend :boah::red::saufgelag. auch ich bin dabei, einen neuen mann in mein leben zu lassen. stück für stück, denn auch ich muß lernen, doch es fühlt sich soooo wunderbar an, weil ich es zulasse. oh ja, ich habe mich getrennt. nach 6 jahren, endlich!!! bin so froh drum und jetzt darf ich das erleben :wolke7:! könnte einen ganzen thread vollschreiben.

      Gute Idee :D
      Hallo Blaui, ich bin keine Psychologin (deswegen weiß ich nicht was ich tun müsste, um dir eine theoretische Abhandlung so näher zu bringen, dass es dir daraufhin besser geht), aber zum Thema Verlust-Ängste fallen mir folgende Gedanken ein:

      Wenn man den anderen, solange es "Spaß macht" und schön ist, genießt, ist die Bilanz, wenn es dann doch nicht klappt, doch meistens eher positiv oder wenigstens neutral (wenn der Betreffende nach der Trennung nicht deinen ganzen Goldschmuck verscheuert). JETZT hast du doch eine schöne Zeit mit HS bzw du könntest sie haben, wenn du seine einzelnen Aussagen und Handlungen nicht zerpflücken würdest. Und wenn es dann doch nichts wird und ihr das rechtzeitig bemerkt, ohne euch zu lange damit herumzuquälen, bist du eben wieder in dem Zustand, in dem du vor HS warst.

      Was bedeutet überhaupt "Verlust" in diesem Zusammenhang? Was hattest du denn? Hat man überhaupt jemanden, oder hat man vielleicht nicht nur Dinge?

      Und dieser "Verlust", der möglicherweise eintreten kann - übrigens kann er auch noch eintreten, wenn du mit HS schon seit 10 J zusammen bist, er kann IMMER eintreten und die Angst davor könnte dir somit die gesamte Beziehungszeit versauen -, ist der nicht die Kehrseite deiner eigenen Freiheit? Hast DU dir denn noch nie gesagt: "Puh, jetzt hab ich den Typen da erst mal am Hals, aber so richtig wohl ist mir da nicht"? Da würdest du dir - mit Recht - doch wohl auch die Freiheit herausnehmen, zu sagen: "Du, ich finde das passt nicht so mit uns". Vielleicht Worte dafür finden, die zwar nicht so ganz stimmen, aber nicht so schlimm bei dem Gegenüber ankommen.

      Was hat diese "Angst" eigentlich für einen (Überlebens)Sinn? Ich finde, DIESE Angst, dass eine bestimmte Beziehung in die Hose geht oder gar nicht erst zustandekommt, ist eine total kontraproduktive Angst. Wenn ich auf einen Berg steige und an eine schwierige Stelle komme, wo ich klettern müsste, ist Angst sinnvoll: Vielleicht bewegt sie mich zur Umkehr, weil ich mir die Kletterei dann doch nicht zutraue. Diese Angst hilft mir, mich auf mich selbst zu besinnen. Aber deine Angst, dass das mit HS nichts werden könnte, wobei hilft dir die denn?

      Ich finde auch, dass du es ruhig ein bisschen positiver sehen könntest, dass du offenbar immer wieder auf Menschen (Männer mein ich jetzt :D ) stößt, die dich tief berühren und mit denen du dir ein engeres Zusammensein vorstellen könntest. Geht mir zB überhaupt nicht so. Bei mir kommt es nur ganz selten vor, dass ich das Bedürfnis hätte, mir einen Mann in potenzieller Beziehungsabsicht wirklich sehr viel genauer anzusehen. Und trotzdem bin ich jetzt nicht in Panik geraten, weil T demnach statistisch schon der letzte Partner hätte gewesen sein können.

      Ja, ist wieder alles viel zu theoretisch ... :nachdenk:
      twin,

      ich wäre nicht ich, wenn ich an so etwas wichtiges nicht mit dem üblichen pessimimus herangehen würde ;).

      ich bin in dem zustand nach etwas schönem, dass gescheitert ist, nicht wieder wie in dem zustand davor. dir geht es ja nach T. auch nicht genauso gut wie vorher, eben weil man etwas verloren hat, das einem wichtig ist, und das tut einfach weh. und es hinterlässt narben. bei mir jedenfalls.

      was verlust bedeutet, muß ich doch wohl nicht erklären ? wenn einem jemand nahe steht (und ja, das kann bei mir auch schon nach wenigen treffen der fall sein, denk an mein bauchgefühl, dass sich auch bei zuneigung schnell melden kann .....) und derjenige aus dem leben verschwindet, dann hat man all die gefühle verloren, die man mit diesem menschen verbindet, bzw, es gibt dann von dieser seite keine neuen empfindungen wie wärme, zärtlichkeit, aufregung, freude, spannung, glück, erwartung u.s.w. mehr. nicht geschickt formuliert aber du verstehst sicher, was ich meine.

      na klar, auch mir wurden schon männer lästig ;).... aber je älter ich werde, um so besser prüfe ich, weil ich ja auch mich und meine wünsche besser kenne. und du hast natürlich völlig recht, was meine angst angeht: sie ist total kontraproduktiv und quält mich nur, vermiest mir das, was ich genießen sollte. ich dusselige kuh :doh:

      hm.... ja, ich treffe hin und wieder männer, die mich tief berühren. aber es sind wenige, auch wenn sich das hier gar nicht so anhört ;). der mann ohne cochones z.b. war keiner aus der liga, nur sein verhalten hat mich total beschäftigt, da ging es nur um die fehlende erklärung. seit dem doc war keiner mehr da, der mich "gepackt" hat.


      liebe jule,

      du hat das mal wieder sehr gut erspürt und formuliert, was in mir vorgeht :top:.

      ja, ich fürchte um meinen seelenfrieden, den ich seit vielen monaten hatte, und ich strebe nach sicherheit - die es aber so früh natürlich nicht geben kann.



      ich war gestern ein wenig "sperrig", wie HS meinte - er hat offenbar auch ein gutes bauchgefühl.... sperrig hat mich meine unruhe, mein grübeln gemacht. habe gestern noch länger mit einer freundin telefoniert, die völlig erschreckt wegen meiner sorgen war und meinte, so würde sie mich überhaupt nicht kennen, und das würde ihr förmlich angst machen. mir auch :eek:.

      er war gestern eingeladen, und gegen 23.30h bekam ich eine sms, dass er bereits ganz solide zuhause wäre. auf meine antwort kam ein anruf, und wir haben eine vergnügliche, interesante plauderstunde verbracht. ich habe ihm nochmal gesagt, dass ich außer ihm keine "neuen" männer mehr treffe, was ihn gefreut hat. ich denke, auch er hat angst und braucht sicherheit - das muss wohl wirklich alles langsam wachsen ..... er meinte, wenn wir uns vor 20 jahren getroffen hätten, dann hätten wir jetzt wahrscheinlich einen stall voll kinder :D. na ja, wohl eher nicht ;)..... er meinte, dass es prima wäre, wenn wir uns noch treffen könnten - hätte ich ein auto, dann wäre ich noch zu ihm gedüst, denn er konnte leider nicht mehr fahren, und für ein taxi ist die strecke zu teuer.

      und heute rief er als antwort auf eine sms einfach mal kurz an, weil er schon wieder unterwegs ist. der mann hat genau das kommunikationsverhalten, dass korrekt ist :boah:. und das, obwohl er ja gaaaar nicht meinem beuteschema enspricht :-D. hm, eigentlich tut er das doch, weil er jede menge an sich hat, dass ich bei einem mann schätze.

      ich sollte mich jetzt jedenfalls endlich mal etwas entspannen, finde ich. das muss nur noch in meinem oberstübchen ankommen und sich setzen. jawoll !