Verliebt in den Chef?

      Unregistriert;202842 schrieb:

      Nj ich hätte ja nie etwas gesagt, wenn er es nicht zuerst gesagt hätte.....

      Also ich hatte dich jetzt so verstanden dass du ihn auf das letzte Gespräch angesprochen, also den Anfang gemacht hast - ?

      Ich habe nur ein ungutes Gefühl, dass es womöglich ein Fehler war und er nur nett sein wollte....

      Na und wenn? Es wäre doch viel blöder wenn es zwischen euch bei dieser komischen Stimmung bliebe. Hauptsache ihr könnt wieder normal miteinander umgehen, und das klappt doch nicht ohne Gespräch.

      Unregistriert;202840 schrieb:

      Naja es war mir sehr unangenehm, ich habe ihn halt auf das letzte Gespräch angesprochen und er tat am anfang so, als wüsste er nichts. Aber dann kam im Gespräch heraus, dass ich meine Meinung ihm gegenüber geändert habe und er meinte wir sollten das am besten privat besprechen. Aber ich glaube es hat ihn etwas verwundert.

      Ich weiss noch nicht, er sagte er meldet sich, da er zurzeit viel zu tun hat...

      Ich weiss nicht wie es nun weitergeht


      Ich finde es gut, dass du es direkt angesprochen hast.

      Ich finde, es klingt relativ eindeutig. Er hatte sich damit abgefunden, dass du kein weitergehendes Interesse an ihm hast - insofern ist es nach 2 Jahren mit euren komischen/peinlichen Aufeinandertreffen doch gar nicht verwunderlich, dass er verwundert ist.

      Dass er sich mit dir privat treffen will, ist aus meiner Sicht ein gutes Zeichen. Eigentlich wäre es doch für eine feststehende Absage seinerseits angebracht ein privates Treffen vorzuschlagen, wenn er denkt, dass du sofort in Tränen ausbrechen würdest.
      Vielleicht ist er sich selber aber gar nicht mehr sicher, was er will und muss da auch erst einmal drüber nachdenken.

      Dass er keine Zeit hat (wegen Beruf), ist doch Quatsch. Aber aus meiner Sicht legitimer Quatsch. Wenn er sich unbedingt mit dir treffen will, dann findet sich schnell mal Zeit für ein oder mehrere Stündchen. Er will aber vielleicht nicht, dass es so wirkt, dass er 2 Jahre lang auf dich gewartet hat und dann gleich zur Verfügung steht sobald du ankommst. Oder aber er muss sich nun erst einmal eingehend überlegen, was er wirklich will - gerade auch im Verhältnis zu seiner Familie.

      Ich wünsche dir viel Glück - aber ich denke, einen Erfolg hast du sowieso schon erreicht: wenn ihr euch ausgesprochen haben werdet, wird wahrscheinlich die Zeit der komischen und peinlichen Momente zwischen euch vorbei sein. Und allein dafür hat es sich doch schon gelohnt.

      Ju-Weh;202869 schrieb:



      Dass er keine Zeit hat (wegen Beruf), ist doch Quatsch. Aber aus meiner Sicht legitimer Quatsch. Wenn er sich unbedingt mit dir treffen will, dann findet sich schnell mal Zeit für ein oder mehrere Stündchen. Er will aber vielleicht nicht, dass es so wirkt, dass er 2 Jahre lang auf dich gewartet hat und dann gleich zur Verfügung steht sobald du ankommst. Oder aber er muss sich nun erst einmal eingehend überlegen, was er wirklich will - gerade auch im Verhältnis zu seiner Familie.

      Ich finde es auch Quatsch dass er angeblich keine Zeit hat. Ich vermute eher dass er Zeit schinden und eigentlich nicht mit dir reden will. Wirst du ihn nochmal um ein Gespräch bitten, wenn er jetzt nicht auf dich zukommt, wie lange willst du warten?