Gedichte

      Du sprichst, daß ich mich täuschte

      Du sprichst, daß ich mich täuschte,
      Beschworst es hoch und hehr,
      Ich weiß ja doch, du liebtest,
      Allein du liebst nicht mehr!

      Dein schönes Auge brannte,
      Die Küsse brannten sehr,
      Du liebtest mich, bekenn es,
      Allein du liebst nicht mehr!

      Ich zähle nicht auf neue,
      Getreue Wiederkehr.
      Gesteh nur, daß du liebtest,
      Und liebe mich nicht mehr!

      (August Wilhelm von Platen)
      Ich habe dich so lieb

      Ich habe dich so lieb!
      Ich würde dir ohne Bedenken
      Eine Kachel aus meinem Ofen
      Schenken.

      Ich habe dir nichts getan.
      Nun ist mir traurig zu Mut.
      An den Hängen der Eisenbahn
      Leuchtet der Ginster so gut.

      Vorbei - verjährt -
      Doch nimmer vergessen.
      Ich reise.
      Alles, was lange währt,
      Ist leise.

      Die Zeit entstellt
      Alle Lebewesen.
      Ein Hund bellt.
      Er kann nicht lesen.
      Er kann nicht schreiben.
      Wir können nicht bleiben.

      Ich lache.
      Die Löcher sind die Hauptsache
      An einem Sieb.

      Ich hab dich so lieb.

      (Joachim Ringelnatz)

      Dich zu hassen...

      Ich konnte mich dir nicht entziehen,
      in deinem Blick ein Versprechen,
      wie man es nur einmal im Leben erhält,
      es war für mich wie ein rettendes Seil,
      welches man verzweifelt umklammert,
      damit man nicht in die Tiefe fällt ...

      Mich zu retten,
      dafür ist es jetzt zu spät,
      muß hilflos zusehen,
      wie alles zusammenbricht,
      und du von mir gehst ...

      Selbst dich zu hassen,
      fehlt mir die nötige Kraft,
      muß einsehen,
      auch wenn es mir nicht gefällt,
      du hast mich nur benutzt,
      um mich schließlich stehen zu lassen,
      als Schatten meiner selbst ...

      (Achim Tober)
      WENN ICH WüSSTE

      Wenn ich wüsste, dass es das letzte Mal ist,
      dass ich Dich einschlafen sehe,
      würde ich Dich besser zudecken,
      und zu Gott beten, er möge Deine Seele schützen.

      Wenn ich wüsste, dass es das letzte Mal ist,
      dass ich Dich zur Türe rausgehen sehe,
      würde ich Dich umarmen und küssen
      und Dich für einen weiteren Kuss zurückrufen.

      Wenn ich wüsste, dass es das letzte Mal ist,
      dass ich Deine Stimme höre, ich würde jede Geste und jedes Wort auf Video aufzeichnen,
      damit ich sie Tag für Tag wiedersehen könnte.

      Wenn ich wüsste, dass es das letzte Mal ist,
      dass ich einen Moment innehalten kann,
      um zu sagen "Ich liebe Dich"
      anstatt davon auszugehen, dass Du weisst,
      dass ich Dich liebe.

      Wenn ich wüsste, dass es das letzte Mal ist,
      dass ich da sein kann, um den Tag mit Dir zu teilen,
      weil ich sicher bin, dass es noch manchen Tag geben wird,
      so dass ich diesen einen verstreichen lassen kann.

      Es gibt sicherlich immer ein "Morgen"
      um ein "Versehen/Irrtum" zu begehen,
      und wir erhalten immer eine 2. Chance
      um einfach alles in Ordnung zu bringen.

      Es wird immer einen anderen Tag geben,
      um zu sagen "Ich liebe Dich",
      und es gibt sicher eine weitere Chance
      um zu sagen: "Kann ich etwas für Dich tun?"

      Aber nur für den Fall, dass ich falsch liegen sollte
      und es bleibt nur der heutige Tag,
      möchte ich Dir sagen, wie sehr ich Dich liebe,
      und ich hoffe, dass wir nie vergessen.

      Das "Morgen" ist niemandem versprochen
      weder jung noch alt
      und heute könnte die letzte Chance sein,
      die Du hast, um Deine Lieben fest zu halten.

      Also, wenn Du auf morgen wartest
      Wieso tust Du's nicht heute?
      Falls das "Morgen" niemals kommt
      wirst Du bestimmt bereuen,
      dass Du Dir keine Zeit genommen hast,
      für ein Lächeln, eine Umarmung oder einen Kuss
      und Du zu beschäftigt warst, um jemanden etwas zuzugestehen,
      was sich im Nachhinein als sein letzter Wunsch herausstellt.

      Halte Deine Lieben heute ganz fest
      und flüstere ihnen ins Ohr
      sag' ihnen, wie sehr Du sie liebst,
      und dass Du sie immer lieben wirst.

      Nimm Dir die Zeit zu sagen "Es tut mir leid"
      "Bitte verzeih' mir", "Danke", oder "Ist in Ordnung".
      und wenn es kein "Morgen" gibt,
      musst Du den heutigen Tag nicht bereuen.

      (Verfasser mir unbekannt)
      nun ich habe überlegt ob ich es jetzt wirklich hierherschreibe, denn es passt zu meinem derzeitigen thread:


      Save Me...


      Meine Seele wurde mir gebrochen,
      Der Verstand wurde umgangen.
      Im freien Fall von hinten erstochen,
      Und an keinem Faden gehangen.

      Du bist ein neuer Halt für mich!
      Aber ich kann Dir das nicht zumuten!
      Das Ende des Falls in Sicht,
      Und dennoch kurz vorm verbluten.

      Was ich tue ist sehr wage,
      Denn es gibt keine andere Tür.
      Davonlaufen kommt nicht mehr in Frage,
      Zu spät ist es nun dafür.

      Sag, was soll ich nur machen?
      Ich habe Angst Dir etwas zu sagen!
      Du gibst mir Vertrauen,
      Aber kann ich noch auf mich bauen?

      Zu sehr habe ich gelitten,
      In Zeiten voller Qual.
      Stets bin ich berab geritten,
      Verursacht durch keine Wahl.

      Ein Ende wäre wohl in Sicht,
      und wiederfinden könnte ich mich.
      Neue Hoffnungen geboren durch Dich,
      denn schließlich Liebe ich Dich!


      by schlaflos
      Jeden Tag immer wieder das Gleiche.
      Erwachen und Dich an meiner Seite vermissen.
      Zur Arbeit gehen...

      Die unheimliche Sehnsucht Dich berühren zu wollen.
      Die Hoffnung, Dich in die Arme schließen zu können.
      Der Wunsch, Dich nie mehr gehen lassen zu müssen.

      Jeden Abend wieder alleine zu Hause mit meiner
      Sehnsucht...
      In Gedanken nur bei Dir. Auf ein Zeichen von Dir
      wartend. Vergeblich darauf gewartet...

      Alleine zu Bett gehen zu müssen,
      Ohne Dich einschlafen zu müssen...
      Jede Nacht Dich wenigstens im Traum berühren zu können.

      Jeden Morgen aufwachen und feststellen, daß alles doch
      nur ein Traum war...

      Es fällt schwer einen klaren Gedanken zu fassen,
      fühlen als hätte man eine Schlinge um den Hals,
      die sich langsam zuzieht...

      Nicht mehr atmen können, völlig gelähmt sein.
      Der Wunsch daß es endlich aufhört...
      Wissen, daß es keine Hoffnung gibt.



      Gebrochenes Herz...
      Ich bin Schuld...

      ich schaute dir in die augen
      ich erzählte dir was ich empfinde
      große angst überviel mich
      das risiko zu hoch
      zu zerstören was wir hatten
      das kleine pflänzchen freundschaft

      ich bin drübergelaufen als egoist
      und hätte es fast im keim erstickt
      nun bedarf es neuer pflege
      und ich bin schuld
      suche nach worten um zu sagen
      dass ich das nicht wollte


      by schlaflos


      ps: ich musste es einfach jetzt auch hier reinstellen...

      Das Friedensgedicht

      Hört doch auf Euch totzuhauen,
      seid mal nett und nicht gemein.
      Ist doch nur für ein paar Stunden,
      Morgen seid ihr wieder Schwein...

      Wir lassen heut das Totgeschiesse,
      weil man sowas heut nicht tut.
      Und wer einen Tag sich ausruht,
      schießt am nächsten Tage doppelt gut!!

      Zum Muttertag

      Liebes Mutterlein,

      Den ganzen Tag bist du am Ackern,
      tust dich nur für uns abrackern.
      Von der Stirne rinnt dir der Schweiße,
      drum schmeckt das Essen auch wieder mal so lecker.

      Du bist nicht schön, und über dreißig,
      doch immerhin bist du recht fleißig.
      Du bringst uns unsre Essenssachen,
      und wenn du hinfällst uns zum Lachen.

      Keiner tut dich je belohnen,
      doch immerhin darfst du hier wohnen.
      Sacht Papa auch: "Weg mit der Alten",
      wir wolln dich trotzdem gern behalten.

      Du putzt und kochst und schrubbst und nähst,
      es wär schon Schade, wenn du gehst.
      Wir tun dich alle hier liebhaben,
      das muß man heut ja wohl so sagen.

      Drum werden wir dich nie vergessen,
      und denk an unser Mittagessen.

      Weihnachtsgedicht

      Ganz dolle erleuchtet ist die Gasse.
      Still und starrlich ruht der See.
      Auf der tiefverschneiten Straße
      Liegt ein totgefahrenes Reh.

      Weihnachten ist angekommen getan.
      Alle Kinder freuen sich doll.
      Mama ist grad' hingefallen.
      Papa ist schon wieder voll.

      Der Weihnachtsbaum ist hell erleuchtet,
      Denn grad' fängt er zu brennen an.
      Da klopft es draußen an das Tore.
      Ist das wohl Herr Weihnachtsmann?

      Doch es sind nur die Verwandten,
      Die da stehen vor der Türe.
      Oma, Opa, Onkel, Tanten,
      Die alten Feiertags-Geschwüre.

      Da kömmt Knecht Ruprecht mit dem Schlitten,
      Fährt voll in Papas Manta rein.
      Der sagt: "Na der kann was erleben!
      Dem hau ich jetzt die Fresse ein!"

      Die Kinder fangen an zu flennen.
      Von ferne naht die Polizei.
      Der Baum ist immer noch am brennen.
      Und Heiligabend ist vorbei.

      Denkt Euch, ich habe das Christkind geseh'n...

      Denkt Euch, ich habe das Christkind geseh'n,
      ich hab's überfahren. Es war ein Verseh'n.
      Ich hatte gerade die Äuglein zu,
      ich träumte beim Fahren in himmlischer Ruh'.

      Das Christkindl hat in dieser heiligen Nacht
      Bekanntschaft mit meinem Kühler gemacht.
      Später sah ich auch noch den Weihnachtsmann.
      Er feuerte grad' seine Rentiere an.

      Ich überholte den langsamen Wicht,
      doch sah ich den Gegenverkehr dabei nicht.
      Ich wich noch aus, doch leider nicht Santa.
      Ein kurzes Rumsen und er klebte am Manta.

      Am Ende sah ich auch Nikolaus.
      Er stürmte grad' aus dem Freudenhaus.
      Er kam ganz hektisch über die Kreuzung gelaufen,
      wollt' am Automaten neue Präser sich kaufen.

      Mein Auto und mich hat er wohl nicht gesehen,
      jedenfalls blieben nur seine Stiefel stehn.
      So ist die Moral von dem Gedicht:
      Fahr zu schnell Dein Auto nicht.

      Denn als ich zuhaus war, da mußte ich heulen.
      Mein schöner Wagen, der hatte drei Beulen.
      Vom Niklas, vom Christkind und vom Santa Klaus.
      Ja nächstes Jahr Weihnachten das fällt dann wohl aus,

      nech. Schade eigentlich.