Fragen an den Freund

      Lebt das Thema noch? Gibts was Neues?
      Also ein Rat wäre wirklich, wenn er denn von sich aus Fragen stellt, einfach bei ihm lernen. Zweiter Gedanke ist natürlich, was nicht passt, das passt eben nicht. Sicherlich sagt man erst einmal, man möchte, dass sich der Partner interessiert. Aber das muss nicht bedeuten, dass man täglich verhört wird. Und auch Fragen zur Persönlichkeit sind irgendwann gestellt. Auf lange Sicht sind Themen dann wirklich eher Gespräche über dies und das, Alltag und Philosophie, was eben so auf den Tisch kommt. Aber manche reden viel, manche wenig, manche teilen sich gerne mit, manche sind eher verschlossen. Der Topf muss zum Deckel passen, oder anders herum. Du kannst dir nicht ständig zwanghaft abringen, was dir nicht natürlich von der Hand geht. Das klappt ein paar Tage, aber irgendwann gehts dir aus.

      Grundsätzlich habe ich die Meinung, die Leute sollen nicht nur meckern und fordern, sie sollen konstruktiv vorschlagen. Wenn er also meint, du solltest was fragen, dann kann er sich genauso gut selber was überlegen und dir dann einfach was sagen, was ihn gerade umtreibt. Ist ja nicht so als müsste er auf eine Frage von dir warten um was zu sagen. Vielleicht weiß er aber auch sonst nix und braucht den Impuls von außen?

      Letztendlich spielt nun auch das Alter eine Rolle. Will man nicht hören, aber in dem Alter ist man halt noch nicht auf allen Ebenen ausgereift, hat noch nicht so viel Erfahrung und so weiter. Ihr kennt die Sprüche. Da mag sonst was hinter stehen. Vielleicht ist es eine Suche nach Bindung und Verbindung. Oder eine Beschäftigungsthepie aus Langeweile. Vielleicht hat er sonst wenige Kontakte und klammert sich jetzt an dich. Vieles ist möglich.

      Unterm Strich bleibt, du kannst dich Verändern aber nicht Verbiegen. Eine Anpassung geht langsam und freiwillig. Du kannst nicht nur aus Zwang oder fremden Wunsch und schlagartig dein Wesen ändern. Er kann sich nicht hinstellen und nur Bedingungen nennen, die du dann erfüllen musst. Er muss dich auch so nehmen können, wie du bist. Irgendwie gehts um die goldene Mitte.

      Viel Glück
      -JAW

      Ist doch nicht schlimm...

      Hallo!
      Es ist doch nicht so schlimm, wenigstens weißt du jetzt, was er möchte und trabst nicht mehr ins Ungewisse!
      Frag ihn doch mal nach...
      -Seiner Familie und Freunden
      -Seinem Haustier
      -Seinen Hobbys
      -Seinen Leidenschaften ;)