Verzweifelt! Eine Lebens-/Liebesgeschichte die hoffentlich noch nicht vorbei ist

      Verzweifelt! Eine Lebens-/Liebesgeschichte die hoffentlich noch nicht vorbei ist

      Hallo Leute!

      Zuerst ein paar Bemerkungen:

      - Ich bin neu in diesem Forum und weis noch nicht genau wie hier so alles läuft... also sorry wenn mal etwas nicht funktioniert wie gewohnt.
      - Damit jemand mein Problem verstehen kann, muss ich meine Geschichte ausschreiben. d.h. diejenigen die zurzeit keine Geduld haben, sind hier wahrscheinlich falsch...
      - Trotz meinen jungen 17 Jahren, kann ich auf (leider) vergleichsweise viel Lebenserfahrung zurückgreifen. Also lasst bitte Kommentare wie "ach, du bist doch grad erst 17, das Leben fängt erst an..." etc.

      (Ich VERSUCHE mich möglichst kurzzufassen)

      Im Vornherein danke ich euch dass ihr euch für mich Zeit nehmt. Dann mal los:

      Zuerst die Vorgeschichte:

      Ich bin vor ein paar Jahren vergewaltigt worden. Damals habe ich mit niemandem darüber gesprochen und habe die Vergangenheit, als solche hinter mir gelassen. Jedoch litt ich jeher an brutalen Alpträumen. Fast regelmässig wachte ich in der Nacht, schweissgebadet und schreiend auf. Während diesen "Anfällen" kam es immer öfters dazu, dass ich mich selbst verletzte. D.h. ich wachte mit einem zerkratzten Oberkörper auf, oder mit blutigen Knöcheln (weil ich gegen die Wand schlug).

      Weiter zur eigentlichen Geschichte:

      Ich kam mit meiner (Ex)-Freundin vor ziemlich genau einem Jahr zusammen (05. 09. 10) Ich habe damals ein Lied für sie geschrieben und ihr vorgespielt. Wir haben uns schon bevor wir zusammengekommen sind, enorm gut verstanden, da wir praktisch den selben Humor haben. (Sie hat meine Geschichte gekannt)

      Wir schwebten auf Wolke 7... wir haben jeden Abend telefoniert und einander alles erzählt... Sie hatte enorm viel Geduld mit mir und half mir, mit meinen Alpträumen umzugehen. Auch ich versuchte so gut wie möglich ihr bei ihren Problemen beizustehen.

      Die Gefühle veränderten sich nach ca. 6 Monate... ich merkte, dass ich für sie nicht mehr ganz soviel wie Anfangs empfand (was ja völlig normal ist) und wusste, dass unsere Beziehung jetzt am Punkt steht, wo entschieden wird ob wir lange zusammenbleiben können, oder nicht.

      Auch bei ihr haben sich die Gefühle verändert... Nach 8 Monaten Beziehung, trennte sie sich von mir. Begründung: Sie hat keine Gefühle mehr für mich. Während der Trennung hat sie mir noch gesagt, dass sie noch nie so eine tiefe Beziehung hatte. Mir ging es genauso. Sie hat auch gesagt dass sie mich keinesfalls ganz verlieren möchte und den Kontakt unbedingt aufrecht erhalten will.

      Selbstverständlich habe ich mich gegen den Gedanken, sie zu verlieren, gestreubt.
      Das Problem waren zum Teil meine Minderwertigkeitskomplexe welche mich schnell eifersüchtig werden liessen.

      Nach der Trennung meldete ich mich nicht mehr bei ihr, da ich mir sagte; "Wenn sie schlussmacht, soll sie sich wieder melden, wenn sie dazu bereit ist."
      Tatsächlich meldete sie sich nach einer Woche bei mir... wieder eine Woche später unternahmen wir wieder etwas miteinander.

      In den nächsten Wochen hatten wir weiterhin Kontakt (immer von ihr aus. Ich habe mich nicht bei ihr gemeldet).

      Ich habe auch öfters bei ihr übernachtet und eines Nachts hatten wir auch wieder Sex miteinander. Sie sagte, dass sie zwar wieder Gefühle für mich hätte, aber nicht genau weis, ob es für eine Beziehung reicht...(sie wollte wohl nicht, dass alles wieder genauso kommt...)

      Wir hatten weiterhin viel Kontakt und unternahmen viel miteinander. Wir hatten enorm viel Spass und verstanden uns fabelhaft.

      Anfangs Sommerferien meldete sie sich spontan bei mir und fragte ob sie zu mir kommen dürfte. Natürlich hatte ich nichts dagegen... nach einem Tag bei mir zuhause, gingen wir für einige Tage zu ihr. Es war fast wieder so, wie in der Beziehung... nur halt ohne Nähe... Wie vorher bereits erwähnt, verstanden wir uns fantastisch.

      2 Tage, Nachdem ich nach Hause gegangen bin, waren wir, bei einem gemeinsamen Freund, zu einen Grillabend eingeladen. Schon bei meiner Ankunft bemerkte ich, dass etwas mit ihr nicht stimmte. Den ganzen Abend lang hat sie mich ignoriert, mich nicht einmal angeschaut, geschweige denn etwas zu mir gesagt. Anfangs dachte ich mir nichts dabei und unterhielt mich mit den andern... Mit den andern hat sie auch die ganze Zeit gequatscht.... nur mit mir nicht...

      Gegen Ende des Abends, wollte ich trotzdem wissen was los ist und sprach sie unter vier Augen darauf an.
      Sie reagierte völlig überreitzt und genervt. Sprach davon, dass wir schliesslich nicht mehr zusammen wären und sie nichts dafür könnte wenn ich mich nicht integrieren würde, dass sie keine Gefühle für mich hätte, etc.

      Dafür hatte das Alles ja gar nichts mit dem Thema zu tun... Ich habe sie nur gefragt warum sie mich ignorieren würde...

      Eine Woche lang hörte ich dann nichts mehr von ihr... danach meldete ich mich mal bei ihr (da sie sich genervt hat, dass sie sich immer melden muss...) und habe sie gefragt ob sie lust hätte, den HP7.2 mit mir schauen zu gehen... (war schon länger geplant dass wir den zusammen kucken...war IHRE Idee.)

      Die Antwort war kurz und knapp. Sie würde ihn mit Sandro (den gemeinsamen Kolegen) schauen gehen... an der Art wie sie geschrieben hat, wusste ich dass sie (aus welchem Grund auch immer) nichts mehr mit mir zutun haben möchte...

      An dieser Stelle noch eine kurze Bemerkung... Sandro, (8 Jahre älter, etwas pummelig und die gute Seele der Clique) hat mir am Grillabend gestanden, dass er Gefühle für meine Ex habe... was ich sehr komisch fand, da ihn vor ein paar Tagen seine grosse Liebe (die Schwester meiner Ex) abblitzen lassen hat.

      Da er einer ist, der selten etwas mit Frauen zutun hat, denkt er, sobald eine Frau ihm etwas zuneigung zeigt, würde sie ihn lieben... doch wusste ich 100%ig dass meine Ex, nie irgendetwas mit ihm Anfangen würde...

      Eine Woche später, hat er ihr alles gesagt und wie erwartet blitzte er ab. Sofort begann er ihr leere Vorwürfe zu machen und sie mit SMS`und Telefonate zu terrorisieren... so wie er es bei ihrer Schwester auch getan hat.

      Nun zurück zu mir. Nach 2 Wochen wollte ich dann endlich mal wissen was los sei ich hatte es nicht verdient, so von ihr behandelt zu werden und schrieb ihr, ob wir uns mal unterhalten könnten. Doch sie lehnte ab... auch nach dem ich sie etwas gedrängt hatte, lehnte sie weiterhin ab... irgendwann platzte mir der Kragen und habe ihr geschrieben, ob sie sich noch daran erinnere, dass ich ihr auch öfters mal ein paar Minuten geschenkt habe... darauf antwortete sie, dass sie gar nicht mit mir reden wolle... da ich sie ständig unter Druck setzen würde und sie braucht jetzt einfach Abstand...

      Nun zum "Druck" den sie erwähnte. Seit der Trennung, habe ich mich gerade mal 1x bei ihr gemeldet... sonst immer sie bei mir... Ich habe ihr nie gesagt, dass ich sie liebe... ich habe sie nie auf die Beziehung, resp. auf einen Neu-Anfang angesprochen.... das einzige mal, wo ich sie unter Druck gesetzt habe, war an diesem Abend, wo ich ,wie erwähnt, mit ihr reden wollte.

      Ich habe ihr dann geschrieben, dass sie mal überlegen sollte, wer dass sie unter Druck setzen würde... und dass ich nun sehe, wieviel ihr diese Freundschaft noch bedeutet...

      Seither habe ich nichts mehr von ihr gehört und habe mich auch nicht mehr gemeldet... (solange hatten wir noch nie keinen Kontakt miteinander.)



      Nun ein Schlusswort:

      Erstmal sorry für den ewigs langen Text, 2. Danke fürs lesen!

      Ich habe nach der Trennung eine Therapie bezüglich meiner Vergangenheit begonnen, um mein Selbstwertgefühl zu steigern und die Alpträume wegzubekommen.

      Ich habe meine Arbeit verloren und seit ich mich mit meiner Vergangenheit auseinandersetze, habe ich die Alpträume jeden Tag (resp. Nacht) und sie werden immer schlimmer. Ich schlafe praktisch nichts mehr, da ich mich sehr davor fürchte einzuschlafen... und wenn dann doch, dann Träume ich... ich weis nicht, ob jemand versteht was diese Frau für mich bedeutet... Während der Zeit mit ihr, habe ich gesehen, wie schön dass das Leben sein kann... kurze Zeit später hast du rein garnichts mehr...

      Bitte verurteilt mich nicht dafür, dass ich mich nach dem Leben sehne und allmählich die Kraft verliere, schonwieder alleine weiterkämpfen zu müssen... Stellt es euch so vor: Ihr seit in einer Höhle eingesperrt... kommt für 2h ans Tageslicht und werdet danach wieder eingesperrt... würdet ihr nicht alles tun, um wieder ans Licht zu kommen?

      Ich habe diese Frau sehr geliebt... ich liebe sie immernoch... aber ich habe sehr darauf geachtet, dass ich sie nicht bedränge... ich kenne sie sehr gut und weis wie mit ihr umgehen... doch jetzt, bin ich das erstemal komplett ratlos... und mir läuft langsam die Zeit davon...

      Wenn ihr fragen habt, dann fragt einfach...

      Ich wäre froh wenn mir jemand helfen könnte...Vielen Dank

      (Das Hauptthema bezieht sich auf meine Exfreundin, nicht auf meine Vergangenheit... da habe ich schon sehr viel darüber gesprochen.)
      Erstmal herzlich willkommen hier, Yoshi :wave:

      als erstes fiel mir auf, dass du irgendwo geschrieben hast, dass du das nicht verdient hast, so von ihr behandelt zu werden, das finde ich :top: dass du das sehen kannst :)

      Yoshi E3;176901 schrieb:

      darauf antwortete sie, dass sie gar nicht mit mir reden wolle... da ich sie ständig unter Druck setzen würde und sie braucht jetzt einfach Abstand...
      du schreibst, du hättest sehr darauf geachtet, sie nicht unter Druck zu setzen, das glaube ich dir auch, aus deiner Sicht, doch ihre scheint eine andere zu sein und das musst du respektieren. Vielleicht hat sie damit auch unrecht, aber es sieht so aus als ob das ihre Empfindung ist und daran kannst du dann leider nichts ändern.

      drittens fällt mir noch dazu ein: versuche, es positiv zu sehen, du hast durch sie erfahren, dass es dir nach deinem schlimmen Erlebnis auch wieder richtig gut gehen kann und darum geht es! Danach suche weiter, nach Menschen, mit denen du so gerne zusammen bist wie mit ihr, Spaß zu haben, gute Gespräche zu führen. Davon gibt es noch viele mehr :agree:

      deine Alpträume gehören wahrscheinlich zur Verarbeitung dazu, die hören auch wieder auf, ganz sicher :agree:

      kurze Zeit später hast du rein garnichts mehr...
      :nono: du hast wunderschöne Erfahrungen gemacht und eine zeitlang eine schöne Beziehung geführt. Du hast sicher andere Freunde, mit denen du schöne Dinge unternehmen kannst und vor allem: du hast noch fast dein ganzes Leben vor dir!