Hilfe hab angst mein Frau zu verlieren

      chris;175127 schrieb:

      ich frage mich gerade, ob sie tatsächlich so weit ist, wieder nach Hause zu kommen, wenn ein Paargespräch sie überfordert :doh: aber ich kann ja nicht in sie hineinsehen und vielleicht hat sie andere Gründe, warum sie das jetzt noch nicht wollte, eventuell fühlte sie sich wirklich übergangen oder sie hat mit sich alleine so viel zu tun momentan oder sie denkt, dass ihr das nicht helfen würde, weil es ihr um Veränderung bei dir, unabhängig von ihr geht, keine Ahnung.

      nun ob es sie überfordert wil ich mal nicht so sagen sie sagte das sie länger brauche dies zu verarbeiten als ich
      was den neuen termin für Paargespräch angeht den ich gemacht hab verstehe ich sie nun auch das sie erst das in der Klinik zuende bringen will ich solle den termin einfach mal so in ca 2 wochen machen dann wäre dies ok


      das würde ich an deiner Stelle so nicht sagen, denn was wirklich in ihr weitergeht kannst du nicht beurteilen, vielleicht arbeitet es da wie verrückt :schmunzl:

      da hast du auch wieder recht ich kann das halt nur immer aus meiner sicht so annehmen aber ich denke schon das sie irgendwie daran arbeitet und mir das nur nicht zeigen kann.

      auf jeden Fall tut sich was bei ihr, so ein Klinikaufenthalt geht sicher nicht folgenlos an einem vorüber :agree: nur, wie schon gesagt, vielleicht denkt sie gerade, dass bei jedem für sich was passieren muss und das nicht zusammen geht :scratch: ?

      Klar tut sich bei so enen Aufenhalt was ich seh ja auch auf der einen seite das wen sie Wochenende nach hause will dies ja auch eigendlich ein gutes Zeichen ist sie hätte dies ja auch nicht machen können da es für sie vieleicht zu früh wäre

      was du hier geschrieben hast, ist genau der Punkt, denke ich, es bringt uns nicht weiter, wenn wir darauf warten, dass der andere genau dann das tut, wann wir es wollen bzw. was wir gerne von ihm hätten bzw. erwarten. Aber es ist eben menschlich :bubble:

      Wohl Wahr ich denke halt deshalb immer nur von meiner sicht aber vergess dabei das dass für sie eben anders ist
      was mich an der simserei deiner frau störft, daß sie es heimlich tut. offensichtlich scheinen ihre texte etwas brisant zu sein. dein mißtrauen ist wirklich berechtigt. wenn sie mit ihrem besten und deinem freund ein verhältnis hat, wird keiner der beiden das zugeben.
      Erni

      Erni;175184 schrieb:

      was mich an der simserei deiner frau störft, daß sie es heimlich tut. offensichtlich scheinen ihre texte etwas brisant zu sein. dein mißtrauen ist wirklich berechtigt. wenn sie mit ihrem besten und deinem freund ein verhältnis hat, wird keiner der beiden das zugeben.


      Naja das sie ein verhältnis haben denke ich nicht dazu hätten sie meiner meinung nach sie ja auch mal telefoniern oder sich treffen müssen. was so ja eigendlich der fall war.

      gut das heimlich passiert mir nicht den da kommen einem schnell so wirre gedanken aber ich lass das thema erst einmal ruhen
      heute hat sie mir den gesagt das sie morgen doch frei bekommen hat und ich sie zum arzt fahren soll zum glück hat sie das nun eingesehen das das wichtig für sie ist.

      wir haben den noch bischen sms geschrieben und ich hab sie den halt auch gefragt wie es ihr den so geht
      Ihre Antwort
      "Mal rauf mal Runter hätte nicht gedacht das das alles so anstrengend und verfahren ist hab da trotzdem arg zu nagen dran aber ich muss das alles wieder hinbekommen"

      Dann dachte ich an das was Twi-n-light geschrieben hatte und antwortete darauf
      "Ja das glaub ich dir das es nicht so einfach ist.Ich spiele hier den Hasen und du die Schildkröte, das ist mir nun Bewust geworden das ich einen Gang runterschalten muss"

      Sie darauf
      "Ich hoffe das der schuß nicht nach hinten losgeht und all die mühe vergebens ist :heulsuse:"

      Ich den
      "Ähm wie meinste das nun, weil ich mich ändere oder auf dich bezogen.Ich hoffe das mit der Zeit alles gut werden kann
      will dich aber jetzt nicht zu texten"

      Dann sie
      "War auf mich bezogen weiß einfach net ob ich die Kraft habe das alles durchzustehen macht mir alles irgendwie angst, sorry bin heute wieder voll am grübeln ich glaub wir reden über was anderes"

      ok den haben wir nur mal über belanglose Dinge geschrieben

      hab gesagt das ich Unkraut raus gemacht hab da und da den schrieb sie zu letzt noch
      "is ja klasse lass mir fei auch noch was übrig, so muss jetzt schluß machen ich muss gleuch zum sport und noch schnell eine rauchen ich wünsch dir für heute abend viel glück das es auch eine nette psychologin ist und dir auch hilft tschüssi.


      Ok meine tochter hatte ihr das geschrieben das ich heute schon den termin bei der Psychologin hätte was dem aber nicht so ist,
      sondern ich hab heute den Termin wo ich eigendlich für uns gemacht hatte am Freitag zwecks Paargespräch den ich ja absagen sollte/wollte aber die der Meinung waren das ich auch gerne alleine kommen kann den ich brauche sicherlich auch im moment unterstutzung also fahre ich da heute nachmittag mal hin und schau mal ob dir mir im moment mal weiter helfen können wie ich mit all dem umgehen soll vorallem wie ich mich ihr gegenüber verhalten soll den will ja morgen und wen sie am wochenende nach hause kommt net wieder was falsch machen.
      Ihr hab ich das natürlich erst einmal nicht gesagt.
      kurzes feedback mal wieder geben

      der Termin gestern in der Beratungsstelle war echt sehr hilfreich für mich hab mich schon gleich nach dem Gespräch besser gefühlt was immer noch anhält :)

      Heute hatte ich ja meine Frau um 8 Uhr früh abgeholt im anschluss sind wir erstmal gleich gemeinsam einkaufen gegangen danach den nach hause gefahren und haben erst einaml gemeinsam gefrühstückt. Im anschluss zeigte sie mir dann ihre arbeiten aus Holz, was sie so in der Klinik gemacht hat was mir auf anhieb gefiel und ich ihr meine bewunderung aussparach, es war ein Hundekopf mit einem Schild um den Hals "HIER WACHE ICH" das ich den gelich mal gegen das alte rote Vorsicht Hund am Gartenzaun austausche, das andere war eine namensschild für die Haustür was auch recht gut aus sah und ich danach auch gelich gegen das alte austausche, sie freute sich sehr darüber das es mir gefällt und noch viel mehr das ich es gleich aufgehängt hab. Die ganze Atmosphäre war sehr angenehm danach hat dann jeder erst einmal sein eigenes Ding gemacht sie ihr Wäsche gewaschen bischen für sich aufgräumt ich musste einige dinge am PC erledigen, in der Zwischenzeit kamm den auch unsere Tochter nach hause die sich den erst mal mit meiner Frau unterhalten hatte über Gott und die Welt war auch mal wieder schön das die beiden sich so zwanglos unterhalten konnten. Dann haben wir gemeinsam das Mittagessen zubereitet nach dem essen sind wir den mal raus in garten zur inspektion :schmunzl: ob ich auch alles richtig gemacht hatte zwecks Unkraut bekamm dan auch gleich dickes Lob was mir auch sehr gut tat da ich net umbedingt immer gewusst hab was nu Unkraut iss oder net da ich mich eigendlich nur überwiegend um meinen Gartenteich kümmere :)

      Danach fragte sie mich ob wir ins Solarium fahren könnten womit ich ja kein Problem hatte da es mir ja auch mal wieder gut tat,
      so nun mussten wir den erst einmal losfahren zu ihrem Arzttermin wo ich den im Auto merkte das es ihr schon wieder bamel machte hab den natürlich probiert ihr die Angst davor bischen zu nehem was mir auch gelang der Termin war auch ratzfatz rum was sie sichtbar erleichterte ich sagte das ich jetzt eigendlich lust hätte irgendwo in ne Eisdiele zu gehn was sie davon halten würd und sie bejate dies also gesagt getan danch sind wir den nach hause gefahren da es langsam schon wieder an der Zeit war das sie zurück in die Klinik musste und zuvor wollte sie sich ja auch noch mit unserem Sohn unterhalten der ja schon von der arbeit zuhause war. so den wars mal wieder soweit und ich hab sie zurück gefahren als angekommen sagte sie musst ja net mit rauf da sie ja diesmal so gut wie kein Gepäck mehr mitschleifen musste und umarmte mich zum abschied nur dieses mal war es nicht so wie sonst sondern es kamm mir wärmer vor :schmunzl:

      Als ich dann nach hause fuhr dachte ich so für mich dieser Tag war doch wirklich schön ich konnte das alles umsetzten was ich im gespräch vom Vortag für mich vorgenommen hab und auch hier von einigen geschrieben bekommen hab. Ich hab darauf geachtet ihr aufmerksam zu zuhöhren hab in keinster weise irgendwas zu ihr gesagt wa sie als druck verstehen könne also einach nur ganz normal mit einander geredet das schönst dabei war das sie selbst meist das Gespräch angefangen hat.

      Abends kam dann noch eine SMS von Ihr was mich dan in meinem glauben an den Tag bestätigte

      "Wollte nur mal Danke sagen der Tag war heute echt angenem"
      Ich "Dito fand ich auch angenem"
      "Hoffe des Wochenende a so wird ;)"
      Ich " Denke schon das wir das auch genauso meistern"

      "Schön"

      ich denke das ist der richte Weg mit kleinen Schritten ich seh es POSITIV

      grüsschen
      Harry
      mal wieder kleines Feedback

      Wochenende war soweit wieder recht angenehm, zwar war von ihrer gefühlsregung noch keine spürbare änderung aber sie arbeitet dran sagte sie mir den sie fühle sich so fremd zuhause und fühlte sich so kaltherzig egoistisch sadistisch usw da sie sehe wie ich mich geändert habe und sie bekomt es einfach noch nicht auf die Reihe.
      Ich sagte nur zu ihr das dies ja menschlich sei und es seine zeit brauche, sie solle die kleinen Schritt doch einmal positiv sehen die da wären
      das zweite Wochenende das sie nach hause wollte, der Donnerstag als sie zuhause war Ihr eigenes Ego da sie auch mal nein sagen konnte und vorallem von sich aus über unser problem zu reden sei doch schon gute Schritt und der grösste sei doch da sie sagte sie wolle eigendlich spätestens ende dieser woche wieder komplett aus der Klinik raus da es ihr soweit ja wieder recht gut gehe. Und sie fand das das wochenende sehr schön war bis auf ihren ausraster was ich aber als Menschlich ihr zu verstehen gab.

      Als sie mir das so erzählte am gestrigen tag und ihr die Tränen dabei runterliefen sagte ich ihr das ich sie ja am liebsten in den Arm nehem würd um sie zu trösten aber ich es lieber nicht mache nicht das sie den doch denke ich würde sie damit bedrängen sie fand das gut von mir und sagte darauf "Da hab ich schon einen Mann, warum will oder mag ich das nicht"

      Naja sie braucht halt noch ihre zeit denk ich mir aber es wird sich sicher wieder ändern.


      Oder was denkt Ihr hätte ich sie doch lieber in den Arm nehemen sollen?

      Grüßchen

      Harry
      Hey
      meld mich auch mal wieder

      jetzt haben wir die erten paar Tage rum die sie wieder zu hause ist,
      es läuft soweit alles recht gut wir unterhalten uns viel und gut miteinander unternehemn auch vieles gemeinsamm nur ob es wieder ein richtiges zusammen gibt steht noch in den sternen.
      Da wie sie halt sagt dies mit den gefühlen leider nicht so einfach ist, sie probiere zwar alles aber weiss trotzallem nich wie sie es hinbekommen kann und ihr kann dabei keiner helfen sie will ja aber ihr kommt es teils so vor wen sie einen schritt vor macht sind dann wieder zwei zurück.
      ihre negativen gedanken siegen im moment immer wieder sie findet nichts positives obwohl sie weiss das es davon vieles gibt sie sehe wie ich mich geändert habe und sie will auch nicht das ich mich komplett ändere.
      bei unseren gespräch gestern abend sagte sie mir das sie ja froh sei das sie mich habe da ich sie in allem unterstütze und helfe aber da halt in den letzten monaten von meiner seite eine art ignoranz ihr gegenüber auf kamm was ich so ja nicht gesehen hab dies alles sehr schwer ist für sie einfach alles zu vergessen das fällt ihr einfach schwer sie wäre dankbar wenn ihr jemand sagen könnte wie sie dies einfach überwältigen könne sie wil es ja.
      aber dann hat sie wieder die angst wie lange dauert das hat sie die kraft dafür und auch ob ich sie habe gut das ist eine gute frage immoment ist das wie sie es mal ausgedrückt hat wie eine art wohngemeinschaft.
      es gibt zwar hier und da ein paar berührungen haben aber nichts mit zährtlichkeit zu tun in diesem sinne da ich ihr sagte das wir das trotzdem machen sollten soweit es für sie ok ist und ich deswegen nicht gleich denke das alles wieder wird und ich mir deshalb nicht gleich mehr wünsche dies ist nicht einfach für mich.
      sie meinte halt das sie das bedürfniss dazu garnicht verspüre oder das ihr dies garnicht fehlt. deshalb hatte ich ihr das ja auch vorgeschlagen das dies nicht ganz und gar unter geht.

      tja nu bleibt halt abzuwarten wie sie mit ihren gefühlen klarkommt ich kann auch nicht mehr machen als wa ich im moment mache
      wir machen auch weiterhin eine paartherapie wovon sie sich auf alle fälle erhofft das es für sie was bringt damit die gefühle wieder kommen sie will nix aufgeben.

      wie sagte sie gestern, sie würde alles zahlen wen einer ihr sagen könne wie sie dies schaffen könne aber im moment muss sie ja alleine diesen weg finden

      Gismochen;175420 schrieb:

      zährtlichkeit
      sie meinte halt das sie das bedürfniss dazu garnicht verspüre oder das ihr dies garnicht fehlt.
      das klingt nicht so gut, hängt aber vielleicht (auch) mit ihrer Krankheit zu tun :doh:

      wir machen auch weiterhin eine paartherapie
      das ist gut, denke ich.

      wovon sie sich auf alle fälle erhofft das es für sie was bringt damit die gefühle wieder kommen.
      das kann eine Therapie (leider) nicht leisten, aber sie kann Klarheit bringen.