Hilfe hab angst mein Frau zu verlieren

      So das erste Treffen hab/wir eigendlich sehr gut gemeistert obwohl sie mir in der SMS zuvor schrieb sie habe Angst

      sie kam auch auf mich zu und sagte "komm las dich erst mal umarmen" dies fand ich schon mal sehr gut das sie diesen Schritt gemacht hat.
      so nun gingen wir halt erst einmal spazieren und redeten mit einander wobei ich immer versuchte auf sie einzugegehn und sie erzählen zu lassen was auch klappte "Gut" ich viel natürlich ab und an wieder in mein altes schema zurück und lies nicht ausreden was sie mir aber gleich zu verstehen gab.
      In dem Gespräch teilte sie mir den auch schon fast alles mit an was es den eigendlich gelegen hat und ihr es auf der einen seite nur so vorkommt als ob es sich bei mir nur um sex drehe was ich eigendlich nicht so sehe sondern sagte das es halt für mich einfach mit dazu gehöre.
      Dann sprach sie natürlich die sache mit ihrem besten Freund an wo sich dermassen verletzt gefühlt hat das ich ihnen ein verhältnis vorgeworfen hab allein schon der Gedanke sein falsch "hm" und für sie war das wie ein Schlag ins Gesicht
      als nächstes sagte sie das bei unserem letzten Gespräch die Ausage von mir "Ich habe mir schon gedanken gemacht einfach mal eine andere für Sex zu suchen, aber das war nur ein Gedanke und sowas würd ich nie tun" genau in diesem Wortlaut! war der ausschlaggebene Schlag für sie und hat sie dermassen verletzt das sie keinen Sinn mehr in unsere Beziehung sah.
      Ich sagte ihr genauso wie damals schon das ich soetwas nie könnte und schon garnicht wollte.
      daraufin sagte sie mir das den Fehltritt den ich vor mehr als 10 Jahren begangen hat heute noch genauso in ihrem Kopf sei und sie mir genau sagen könne wie hies ausah und was sie für klamotten an hatte und sie das bild nicht wegbekomme vorallem wen wir sex hätten sehe sie dieses Bild von Ihr vor sich Das hätte ich nie gedacht das sie dies auch nach solanger zeit noch so belastet ich für meinen teil kann mich nicht einmal an den namen oder Haarfarbe erinnern.
      Sie sagte dann auch das sie damals eigenlich wollte das ich ausziehe aber dies wollte sie dann unseren Kindern nicht antun, ihnen den Vater wegzunehen also gab sie mir nochmals eine chance wie sie dachte und sie wird schon nach einer gewissen Zeit darüber hinwegkommen (Was aber doch nicht so ist)
      Ok dann sagte sie halt auch was die Phsychologin ihr sagte und riet das sie erst einmal zu sich selbst finden solle und daran arbeiten soll wie sie ihr selbstbewustsein und ihr eigenes Leben erst einaml in den griff bekommen soll/kann.Da sie nun halt ein mal ein Mensch ist der nicht nein sagen kann weil er angst hat andere zu verletzten oder zu verärgern "OK das sehe ich ja auch ein ist auch schon immer mein Reden gewesen sagrte ich ihr"
      nun sagte sie mir auch das sie alles aufgeschrieben habe das sie bedrückt habe erst sei ihr ganix eingefallen und dann lief es wie aus der maschine und sie schrieb über 10 seiten und ich solle mir dies nacher auf ihrem zimmer einmal durchlesen denn dann bräuchte sie mir dies nicht allles erzählen und erklären, OK sagte ich wen du das für dich ok findest das ich deine gedanken sozusagen lesen darf/soll mach ich das auch.
      Sie sagte dann auch das sie damals eigenlich wollte das ich ausziehe aber dies wollte sie dann unseren Kindern nicht antun, ihnen den Vater wegzunehen also gab sie mir nochmals eine chance wie sie dachte und sie wird schon nach einer gewissen Zeit darüber hinwegkommen (Was aber doch nicht so ist)
      Ok dann sagte sie halt auch was die Phsychologin ihr sagte und riet das sie erst einmal zu sich selbst finden solle und daran arbeiten soll wie sie ihr selbstbewustsein und ihr eigenes Leben erst einaml in den griff bekommen soll/kann.Da sie nun halt ein mal ein Mensch ist der nicht nein sagen kann weil er angst hat andere zu verletzten oder zu verärgern "OK das sehe ich ja auch ein ist auch schon immer mein Reden gewesen sagrte ich ihr"
      nun sagte sie mir auch das sie alles aufgeschrieben habe das sie bedrückt habe erst sei ihr ganix eingefallen und dann lief es wie aus der maschine und sie schrieb über 10 seiten und ich solle mir dies nacher auf ihrem zimmer einmal durchlesen denn dann bräuchte sie mir dies nicht allles erzählen und erklären, OK sagte ich wen du das für dich ok findest das ich deine gedanken sozusagen lesen darf/soll mach ich das auch.
      Und nun kamm der Hammer für mich gut sie schrieb über ihre Kindheit die sie eigendlich nie hatte dann kamm ich ins spiel mit 17 lernte sie mich kennen mit 18 Heiraten wir und mit 19 kam unser erstes Kind aber wo war Ihr LEBEN sie wisse garnicht was dies bedeutet sie sei hat sich nur für die Kinder aufgeopfert und für mich aber wo blieb sie bekamm sie einaml aufmerksamkeit oder ein gefühl "eh das hast du gut gemacht" auser beim essen kochen :(
      dann kamm dies mit dem seitensprung wo sie dann für sich nicht verarbeiten konnte und die gefühle und Liebe verschwand sie sehe es eigendlich nur die ganze zeit als eine "ZWECKEHE" nur um niemanden weh zu tun. Sie sei nun 41 Jahre und hat für sich noch nicht erlebt was es bedeute zu leben, 23 Jahre verheiratet davon über 10 jahre mit einem Mann den sie eigenlich garnicht mehr liebe dies hat mich natürlich erst einmal vollkommen erschüttert ich ihr aber nicht so zeigte
      weiter ging es dann mit ihrer Hirn OP wo sie doch lieber nicht mehr aufgewacht wäre dann wäre dies beschissene leben endlich vorbei und sie müsse keinem weh tun oder verletzten ich würde eine neue faru finden und glücklich werden die kinder würden auch nach einer gewissen zeit nicht mehr trauern. bei diesem satz konnte ich mich schon fast nicht mehr zusammen reisen um meinen emultionen herr zu werden aber ich schaffte es
      dann kam halt nun auch die sache mit ihrem freund und sie das so verletzte das ich ihr soetwas unterstellte und er sich nun komplett distanzierte bis wir uns endlich einig seinen wie es mit unserer beziehung wieter ginge erst dann woll er wieder mit ihr schreiben und sie würde dies auch verstehen da sie denkt er denke das er zwischen den fronten stehe und er will nicht das er letztendlich noch der auslöser dafür sei. Ok das finde ich persönlich ja ok von ihm wen er ihr wie sie sagte immer probiert hatte Ratschläge zu geben wie sie das alles wieder hin bekomme.
      Zu letz schrieb sie den halt auch darüber was sie in der Familie selbst noch alles so bedrückte
      Jetzt unterhielten wir uns im ruhigen darüber und sie sagte dann auch das sie dies alles letzte woche geschrieben habe und da wäre sie auch noch der meinung gewesen das eine trennung das beste sei aber je öffters sie es selbst gelesen habe und auch in der zeit gemerkt hatte das ich wirklich anfange mich zu ändern kann sie einige der dinge die sie da geschrieben hat nicht mehr ganz so stehen lassen und sie überlegt hat warum sie uns nicht doch noch eine Chance geben soll warum soll sie dies alles aufgeben sie ist dran für sich das beste draus zumachen aaber sie habe Angst wie lange es dauern würde Wochen Monate gar Jahre und sei es dies wert so lange im ungewissen zu sein/bleiben ich konnte darauf nur sagen das es die Zeit bringt und man es selbst merkt ob es funktionieren kann oder nicht den keiner kann Hellsehen aber wenn wir beide daran arbeiten können wir es schaffen.
      Ich sagte ihr es gäbe ja die Liebe auf den ersten Blick warum sollte es nicht auch den Liebe auf den zweiten Blick geben.
      sie sagte mir auch das sie die letzte woche mit einer sozialarbeiterin gesprochen habe welche ansprüche sie den hätte wen sie ausziehen würde ob sie Harz IV bekomme die Antwort war NEIN da müsste ihr Mann Unterhalt zahlen und dies wolle sie niemals in ihrem leben das ich für das dass sie keine Gefühle mehr habe ich bezahlen müsse.
      Gut ich fragte sie dann natürlich auch ob dies ein entscheidungsgrund für sie gewesen ist und sie antwortete darauf nein ihr habe einfach die letzte 5 Tage als wir das Kontaktverbot wirklich eingehalten haben gut getan und sie hatte wirklich viel zeit sich über sich selbst gedanken zu machen und auch das positive von mir was ihr aufgefallen was ihr so meine Kinder erzählt haben und sie daran galuben will das ich mich wirkklich ändern kann und sie es auch schaffen kann.
      Aber trotz allem will sie das auch die Kinder mit in die ganze Therapie mit einbezogen werden damit sie sie auch verstehen und verstehen was es bedeutet eine Familie zu sein was ich persönlich nur gut heisen kann.
      Auch will sie eine veränderung zu hause, sie will einen eigenen raum wo sie sich zurück ziehen kann wen ihr mal alles zuviel wird. Ok dacht ich mir haben ja ein Haus mit 320qm Wohnfläche dann machen wir dir besser gesagt du dir ein Zimmer nur für dich, nein sagte ich werde dies im Schlafzimmer machen da dies ehh riesig ist stellen wir unseren Schrank aus dem Esszimmer der eigendlich als Trennwandschrank gedacht ist da rein und ich richte mir da eine Art Wohnzimmer ein wo ich eigendlich dann lesen kann oder einfach nur mich zurück ziehen kann und das nur meins ist für niemand anders. OK das leuchtet mir ein den wunsch kann ich ihr gern erfüllen
      sie freue sich schon darauf wen sie wieder nach hause kommt das in angriff zu nehemen finde ich ja auch positiv

      Nunja das sind nun also die Gedanken meiner Frau gewesen nun kommen aber meine Gedanken die ich mir natürlich nach dem lesen ihres ganzen Gefühlchaos stelle oder frage

      Kann es wirklich sein das eine Frau solange bei einem bleibt obwohl kein Gefühl oder gar Liebe mehr vorhanden ist es wirklich eine Zweckehe von ihr aus gewesen bis heute? Ok alleine aus der Sicht Ihrer Krankheit könnte es sein aber es sind doch auch viele positive Zeiten wärend dieser Jahre gewesen die sie doch dann nicht als solche gewertet hätte wen da nix in ihr an Gefühlen oder Liebe wäre.
      Ich für mich denke (hoffe)nun halt auch das es in dieser zeit wo sie dies alles geschrieben hat sie ja wirklich am ende ihrer kräfte gewesen ist und es nur daraus aus ihrer sichtweit die ganzen Jahre so gewesen sein sollen.

      Das ich sie Liebe das weiss sie ja auch und ich werde es ihr auch weiterhin zeigen aber all das was ich gelesen hab hat mich natürlich auch sehr traurig gemacht vorallem wo sie schrieb das sie lieber tod sein als den mut zuhaben alles einfach zu beenden

      Gibt es wirklich eine art Liebe auf den zweiten Blick den ich in ihr entfachen kann?
      Ich hoffe es doch mal das auch irgendwie in ihr zu entfachen.

      Diese Woche haben wir dann unser erstes Paargespräch was sie ja nun auch gerne will weil sie denkt das das sicher gut für unsere verständigung ist weil wir uns doch ab und an mal falsch verstehen/ausdrücken bin ich ja auch voll und ganz der meinung wen ein dritter mit am Tisch sitz der dafür ja auch geschult ist das dann schon raushört was der oder diejenige sagen will.

      Am schönsten fand ich ja das sich mich dann auch zum abschied wieder in ihre Arme nahm und mich drückte und danach noch eine SMS von ihr kam.

      Sie
      "War schön das du mal da warst konnten auch mal normal miteinander reden -Danke"
      Ich schrieb darauf
      "Ja fand ich auch musst dich aber nicht dafür bedanken so soll es auch sein ;) "
      Sie
      "Hatte aber grosse Angst"
      Ich
      "Ich glaube doch das ich dir ein wenig deiner Angst nehmen konnte"
      Sie
      "Ja, warst ja auch ganz ruhig und Verständnisvoll"
      Sie
      "dann will ich mal hoffen das es so bleibt wills dir ja glauben meld mich morgen wieder"



      So nun warte ich mal auf den Termin für das Paargespräch und hoffe das dass auch gut läuft und wir doch wieder alles in den Griff bekommen.

      Den sie sagte auch das sie höchstens diese maximal noch nächste Woche da drin bleiben will.


      sorry für den wieder mal ellenlangen text

      gruss
      Harry

      Gismochen;174789 schrieb:

      Kann es wirklich sein das eine Frau solange bei einem bleibt obwohl kein Gefühl oder gar Liebe mehr vorhanden ist es wirklich eine Zweckehe von ihr aus gewesen bis heute?
      das kann nur sie alleine wissen, aber ich würde ihr das jetzt auf den ersten Blick schon glauben, wo sie doch offensichtlich gerade dabei ist, total offen und ehrlich alles anzusprechen wie es in ihr aussah und aussieht.

      ich kann total gut verstehen, dass das für dich ein Schlag sein muss, aber wenn deine erste Verletztheit vorüber ist, könnt ihr damit sicher viel anfangen, WEIL ihr nun wisst, wo ihr ansetzen könnt und müsst.

      für das Paargespräch drücke ich die Daumen :agree:

      alles in allem macht es den Anschein, dass sie sich ganz schön verletzt fühlt, wofür jedoch - meiner Ansicht nach - nicht unbedingt nur du verantwortlich sein musst, sondern vielmehr ihre Krankheit auch eine große Rolle spielen könnte. Aber sie scheint es selbst auf eure Ehe zurückzuführen bzw. zu schieben und da lädt sie dir natürlich auch eine Menge Verantwortung auf ..... dieses würde ich in der Paartherapie ansprechen, glaube ich :doh: denn nicht du alleine trägst die Verantwortung für ihren Gefühls- und Seelenzustand.
      ich wollte noch eben zwei Dinge schreiben, erstens, dass ich euch bei der SMS-Sache beide verstehen kann. Sie, weil du erstens in ihrem Handy rein gar nichts zu suchen hast und weil das mangelnde Vertrauen in sie sie verletzen kann, wenn da wirklich nichts ist. Und dich, weil ich wahrscheinlich auch ein Problem damit hätte, wenn mein Mann von einer anderen Frau die Nachricht bekäme, er könne ja von ihr träumen.

      das andere ist, dass ich bei einer Aussage meines Partners, er hätte sich überlegt, ob er eine andere für den Sex sucht, voraussichtlich gedacht und auch gesagt hätte, dann mach das. Aber dann brauchst du nicht mehr zu mir kommen.
      aber auch hier kann ich auch dich verstehen, weil da eine Art Verzweiflung daraus spricht und immerhin hast du es ihr so gesagt und dir nicht gleich jemanden gesucht, sondern sozusagen einen Warnschuss abgegeben.

      Erni;174795 schrieb:

      hallo gismochen, du schreibst da etwas von einer hirn-op bie deiner frau. hatte sie mal einen unfall ?


      Hey Erni

      Nein sie hatte keinen Unfall,
      sondern lit an einer äusserst seltenen Krankheit Arnold-Chiari-Malformation I was dazu führte das sich Ihr kleinhirn in den Nervenkanal verschob und dabei die Nervenstränge abdrückte Diese krankheit kommt erst in einem Altersabschnitt ab 35 Jahren zum vorschein.
      Dazu musste ihr der Amboskochen entfernt werden und das Kleinhirn wieder mit einem Netzt nach oben gezogen werden
      das war natürlich nicht gerade eine einfach OP den auch schon als sie sie nach der OP künstlich beatmet werden mussten bekamen sie den Tubus nicht rein und sie wäre beinahe draufgegangen :( da durch ihre vorigen Kiefer Ops das nicht machbar war nun wen eine OP ist muss sie immer durch die Nase beantmet werden
      So nun haben wir den Termin morgen 15 Uhr hat sie mir heute geschrieben und sie habe schon wieder panische Angst davor bekam extra Tabletten zur Beruhigung das es halt von der Psyche käm und sie das alles erst verabeiten muss
      Ich schrieb dann na es hört sich bei dir so an als hättest du angst davor worauf sie sagte Du wohl nicht
      Nein sehe dies ja positiv das uns da halt auch geholfen wird das gemeinsam schaffen können.
      sie darauf Und wenn nicht :schniff:
      ich schrieb das ich das erst einmal positiv sehe und wie du sagtest willst du es ja auch versuchen
      darauf sie
      Diese Chance müssen wir uns ja geben iss nur blöd das ich vieles net vergessen kann aber da reden wir morgen drüber alles nicht am Handy kann man vieles falsch verstehen
      jo da hat sie recht mit falsch verstehen bin ich bei sms en immer schnell :)

      Naja bin zwar heute Nachmittag wiedermal sehr am grübeln gewesen aber denk das es trotzalem positiv ablaufen wird wobei ich zwar mit dem Gedanken nicht so recht klar komme das das Gespräch von der Jungen Therapeutin geführt wird mit der sie ja schon die ganze Zeit am reden ist.
      Nicht das die da doch irgendwie will das sie ihr selbstbewusstsein für sich alleine findet (ohne Mich) was sie nach meiner meinung nach garnicht alleine schaffen kann wen dies schon seid ihrer Kindheit so ist ich kann sie da sicher auch unterstützen da ich ja ihre schwächen diesbezüglich kenn aber ganz wird sie dies nicht schaffen können
      na den werd ich euch morgen mal wieder schreiben wies gelaufen ist ich soll jedenfalls schon zuvor kommen das wir erst mal noch in die Cafeteria gehn
      So den ersten Termin für unser Paargespräch haben wir nun erst einmal gemeistert und es war im grossen und ganzen so wie ich mir das eigendlich vorgestellt habe.
      es war die Psychologin und der Stationsartz anwesend die sich auch gut ergänzten es viel mir auch gleich anfangs auf das meine befürchtung das die Psychologin etwa auf der Seite meiner Frau wäre nicht der fall war sondern wirklich parteilos.:pray:

      Als erstes wurden wir gefragt mit was wir als erstes anfangen sollen
      also hat erst einam meine Frau angefangen zu sagen was ihr zu schaffen mach und danach ich
      so nun sollten wir mal überlegen was wir den nun eigendlich von dem Gespräch uns erhofften klar ich wustte ja was also wurde meine frau direkter gefragt wie sie den überhaupt über den verlauf der Beziehung denke und sie sagte den halt das sie zu 30/70 eigendlich will aber angst davor hat das es nicht klappen könnte.
      also wurde dies erörtert und danach war es den schon mal auf 50/50

      nun mir wurde in dem gespräch dann auch gesagt das ich eine Problem habe das eventuell auch gut wäre wenn ich mich dafür auch in behandlung gebe den bei mir sind es die Angstzustände die ich selbst so eigendlich noch nie gesehen hab deshalb kann ich auch meine emotionen nicht sogut im griff habe und dies davon kämme.

      Ok iss für mich kein problem werd ich halt mal schauen das zu bewältigen
      als der artz zB vorschlug wie es den ausschaue mit einer trennung auf zeit so für ein halbes Jahr hab ich spontan gesagt das würde ich nicht verarbeiten worauf er dann meinte das dies eine art für eine bedrängung wäre die darus entstehe durch mein problem klar würde man sehen das ich gewillt bin mich zu ändern was auch meine frau bejate aber ich des einfach so alleine nicht schaffen könne und ich somit meiner frau das gefühl gebe das ich ihr die pistole auf die brust setze was ich eigendlich so nicht sehe.

      nunja im grossen und ganzen lief das Gespräch recht gut meine Frau will am kommenden wochenende nach hause kommen also von Samstag bis Sonntag abend wen sie die erlaubniss dazu kommt um selbst zu sehen wie sie in ihrem momentanen zustan damit zurecht kommt
      und wen es gut geht will sie spätestens ende nächster woche komplett nach hause

      ich denke das wen sie zuhause ist wir das gemeinsam besser in den griff bekommen als im moment sie in der Klinik ich allein zuhause.
      Dieses Wochenende ware meine Frau von Samstag früh bis Sonntag abend zuhause
      es war sehr angenem zum abschluss sagte sie zwar das ihr alles anders vorkamm nicht so wie sie es eigendlich kanne einfach halt fremd denk das lag auch daran das ich/wir ihr vieles an den arbeiten abgenommen hatten und sie darüber sehr überrascht gewesen ist.
      sie sah auch das ich mich in vielen dingen geändert hab und sie fühle sich nun auch wieder von mir soweit verstanden nur sie könne halt noch nicht so auch habe sie immer noch angst das ihre gefühle für mich nicht mehr kommen oder halt wie lange es dauert wochen monate oder jahre
      ich sagte darauf das werden wir spätestens in monaten wissen den jahre wird es nicht dauern den was in monaten nicht passiert das wird es auch in jahren nicht.
      als ich sie dann wieder in die klinik gefahren hab war ich schon recht mullmig drauf. sie frage den was mit mir den sei ob ich halt so sei weil sie wieder für eine woche da drin wäre. nee sagte ich ihr mich bedrückt halt die sache mit ihrem besten freund da sie mir ja vor zwei wochen sagte das sie seine nummer gelöscht hätte gestern als wir uns darüber unterhalten hatten das sie in gern mal wieder schreiben würd sich aber nicht traut und ich ihr darauf sagte das muss sie selbst entscheiden den hat sie ihm abends doch mal angeschrieben und ihm mitgeteilt das sie es mit mir wieder versuchen wird er hat dan nur kurz zurück geschrieben das doch gut wäre.
      heute hatte sie dann auch wieder geschrieben hatte es mir aber nicht gesagt nur das sie mit einer freundin geschrieben hat ich es aber vermutete also hat sie dies auf dem weg den doch erzählt das er aber immer noch sehr zurückhalten wäre ich sagte halt das ich mich auf der einen seite ja für sie freu aber sich halt auch mich verstehen sollte darauf sagte sie halt auch gleich wieder ok ich kann es auch lassen wen ich das will nein sagte ich ist schon ok ich muss auch lernen damit umzugehen. Ich denke es ist eine lüge meiner seits aus angst sie doch zu verlieren wen ich ihr dies verbiete man man man
      nach meiner abfahrt schrieb sie mir wieder das es soweit ganz gut gelaufen ist das wochenende
      Ich depp schreib darauf zurück ja fand ich auch bis auf meinen blöden abschluss
      darauf sie Ja gan mir wieder zu denken, werd ich schon wieder irgendwie verarbeiten :-S
      Wird scho wieder mach dir jetzt keinen Kopf drüber, bin eh immer so empfindlich muß ja eh an mir arbeiten das ich wieder stärker bin so wie du an dir arbeiten mußt wir kriegen das scho hin irgendwie.

      in solchen momenten weiss ich echt immer nicht woran ich bin oder ob ich was falsch mach oder sie es ist die etwas falsch macht

      naja in 10 tagen sagte sie dürfe sie ja dann wieder komplett nach hause bin mal gespannt ob sie da von sich aus mal was sagt den in der zeit sollte sie schon langsamm ein bischen mehr dran arbeiten und nicht nur sagen wir probieren es und hoffen das es klappt nur kann ich nicht der sein der dafür alles tun muss/sollte sondern muss auch von ihrer seiten etwas entgegenkommen zu sehen sein Gefühle sind da sie muss sie sich nur eingestehen.
      was mich halt beschäftigt ist ob es den wirklich gut ist wen sie mit ihren besten und meinem guten freund nu wieder kontakt aufnimmt oder nicht
      wie soll ich mich verhalten?

      jemand ne Idee

      chris;175038 schrieb:

      was ist denn dein Problem damit, dass sie wieder Kontakt mit ihrem besten Freund hat? Du schreibst, es sei auch dein guter Freund, also sollte Vertrauen genug da sein, oder ist es das nicht? Oder geht es dir um etwas anderes dabei?


      Das problem für mich steht darin das sie mir auf der einen seite sagt das die gefühle für mich weg wären und sie nicht wüsste wie sie diese wieder herbringen würd und wie lange das dauert wen sie nun aber wieder mit ihm Kontakt hat zu dem sie meiner Meinung nach zumindest das gefühl des Vertrauens und des Verstanden sein hat obwohl sie mir sagt das sie das langsam in mir auch wieder hat Angst hab das sie dann ihr gefühle für mich nicht wieder in den griff bekommt
      Ok sie sagte mir das sie nicht über die probleme von uns schreiben wird und auch ihn dabei nicht um Hilfe fragen wird für mich bleibt es halt ein blödes Gefühl
      Moin Gismo

      hey, nicht wieder ins alte Muster verfallen, gelle:-)

      Wenn sie Kontakt zu ihrem besten Freund möchte, dann geht dich das leider nichts an. Sie ist erwachsen und sollte, ohne kontrolliert zu werden, ihre eigenen Entscheidungen treffen dürfen.

      Du hast einfach nur die Wahl, ob du das so (ohne zu leiden) für dich selbst annehmen kannst oder ob du den Weg der Grübelei wählst.

      Tun wird sie es eh, nur wenn du meckerst treibst du sie weiter von dir weg.

      Denk mal drüber nach....entweder du hast Vertrauen zu ihr, dann macht eure Ehe noch nen Sinn....oder du hast eben kein Vertrauen mehr, dann geht auseinander, denn dann macht ihr euch nur noch unnötig das Leben schwer.

      Alles Gute, Kitty:wave:

      Kittekatt;175040 schrieb:

      Moin Gismo

      hey, nicht wieder ins alte Muster verfallen, gelle:-)

      Wenn sie Kontakt zu ihrem besten Freund möchte, dann geht dich das leider nichts an. Sie ist erwachsen und sollte, ohne kontrolliert zu werden, ihre eigenen Entscheidungen treffen dürfen.

      Du hast einfach nur die Wahl, ob du das so (ohne zu leiden) für dich selbst annehmen kannst oder ob du den Weg der Grübelei wählst.

      Tun wird sie es eh, nur wenn du meckerst treibst du sie weiter von dir weg.

      Denk mal drüber nach....entweder du hast Vertrauen zu ihr, dann macht eure Ehe noch nen Sinn....oder du hast eben kein Vertrauen mehr, dann geht auseinander, denn dann macht ihr euch nur noch unnötig das Leben schwer.

      Alles Gute, Kitty:wave:


      Danke Kitty für die Worte da hast du recht nur hat es nichts mit vertrauen zu zun das hab ich ja in sie.
      hab halt nur angst das deswegen eventuell ihre gefühle für mich nicht durchdringen

      ich hab ihr ja gesagt das ich prinzipel nichts dagen hab

      Gismochen;175044 schrieb:

      hab halt nur angst das deswegen eventuell ihre gefühle für mich nicht durchdringen
      das bezweifle ich absolut :agree: ein bester Freund hat für mich rein gar nichts mit meinem Partner zu tun :nono: entweder sind Gefühle da oder eben nicht, das ist für mich unabhängig davon, wie viele und wie gute Freunde ich habe.

      im Gegenteil, ich an deiner Stelle wäre froh, wenn mein Partner gute Freunde hat, mit denen er über Probleme sprechen kann, dann dreht er sich nicht immer nur im eigenen Sumpf und denkt über alle Eventualitäten und Lösungen nach.

      chris;175053 schrieb:


      im Gegenteil, ich an deiner Stelle wäre froh, wenn mein Partner gute Freunde hat, mit denen er über Probleme sprechen kann, dann dreht er sich nicht immer nur im eigenen Sumpf und denkt über alle Eventualitäten und Lösungen nach.


      da muß ich chris absolut zustimmen. :agree:
      an deiner stelloe würde ich das thema bei deiner frau nicht mehr ansprechen, weil sie sonst darin erkennt, daß du kein vertrauen mehr zu ihr hast. :wave:
      Erni