Unsterblich verliebt in eine Ältere

      Unsterblich verliebt in eine Ältere

      Hallo Ihr,

      Bin halt erst neu hier und platze schon mit einer Frage rein, hoffe geht klar.

      Nun ich habe eine ältere Frau kennengelernt 34, ich selbst bin 28.

      Wir haben uns durchs Internet kennengelernt und ich habe überhaupt nicht daran gedacht dass ich bei Ihr eine Chance hätte oder ich mich unsterblich in Sie verlieben würde.

      Wir hatten Anfangs mühe Kontakt zueinander auzubauen, E-Mail nicht angekommen etc. Wir treffen uns seit kurzem 2 mal die Woche und es ist wie ein Traum für mich.

      Ich selbst hatte zwar schon ein paar Liebschaften jedoch noch nie so, ich selbst wurde auch schon sehr sehr bitter entäuscht und sorry ich weiss das eine Frau auch sehr schnell weg sein kann.
      Ich musst leider sehr traumatische Erlebniss durchmachen was das Thema Sex betrifft und bin deshalb sehr misstrauisch geworden.
      Hängt evt unter anderem auch mit einem Job zusammen den ich mal als Mailadministrator hatte und weiss was da alles läuft.

      Nun Sie hatt mir gesagt dass Sie vor kurzem (ca 1-2Monate her) auch bitter entäuscht wurde und deshalb zeit braucht. Wir sehen uns zwar und schreiben uns täglich jedoch ist das ich liebe dich erst von meiner Seite gekommen.

      Wir haben auch schon über Ziele im Leben gesprochen und Geld. Da haben wir beide ähnliche ansichten und erhlichkeit und vertrauen steht bei uns ziemlich zu oberst.
      Aufgrund meiner schlechten Erfahrungen habe ich jedoch sehr grosse Angst dass ich momentan nur die rosarote Brille auf habe und es evt noch einen anderen Mann in Ihrem Leben geben könnte.

      In der kurzen Zeit ist sie mir so ans Herz gewachsen dass ich ständig überlege wie ich Sie mit Nachrichten glücklich machen kann oder Sie romantisch überraschen kann.

      Nun zum eigentlichen, ich aus meiner Sicht habe zumindest das Gefühl dass es eine sehr gute Frau ist und ich gerne mit Ihr zusammen sein möchte und um Sie einfach glücklich machen will.
      sprich Kinder. Wir haben auch schon darüber gesprochen dass es dazu besser wäre wenn man heiraten würde.
      Nun ich habe oft auch die angewohnheit dass ich sehr schnell für etwas zu begeistern bin. Ich spiele nämlich mit dem Gedanken Sie zu fragen ob Sie meine Frau werden möchte.

      Habe jedoch auch ein wenig Angst da es in der heutigen Zeit leider schon zu viele schlechte Beispiele gibt bei welchen dann der Mann einfach den kürzeren gezogen hat und einfach vor dem nichts dasteht und die Kinder sind auch weg.

      Meint Ihr dass es einfach eine schöne Liebelei ist oder ob da mehr ist und würded Ihr es für eine gute Idee halten Sie zu fragen ob Sie mich heiraten würde. Der gedanke dass mir da ein anderer zuvor käme oder ich plötzlich ohne Sie sein müsste würde mich zerstören.

      Ich weiss habe da eine gewisse gefährliche Tendenz, brauchte jedesmal wieder Jahre um nach einer Liebelei wieder au die Beine zu kommen weil ich einfach mehr wollte, teils fast schon mit fatalen Folgen.
      soeir ich hier rauslese ist eure bekanntschaft erst ganz neu. es wäre absolut falsch nach so kurzer zeit schon von heirat zu reden. du würdest sie grantiert verschrecken. bau erstmal die beziehung behutsam auf und falle nicht mit der türe ins haus. nachdem sie auch erst enttäuscht wurde wird sie auch sehr vorsichtig sein. wenn du langfristig mit ihr etwas aufbauen willst, gehe es langsam und behutsam an. :wave:
      Erni
      Sehe ich genauso.

      Außerdem solltest du deine schlechten Erfahrungen vielleicht psychologisch oder psychotherapeutisch aufarbeiten. Kann es sein, dass du besitzergreifend und eifersüchtig bist? Waren wirklich immer "die Frauen" schuld, wenn eine Beziehung in die Brüche ging? Dem würde ich auch mal auf den Grund gehen.

      Wenn dir ein anderer zuvorkommen sollte, dann war die Liebe nicht stark genug und wird eine Heirat ohnehin bald wieder zur Scheidung führen. Du kannst eine Frau durch eine Heirat oder ein Heiratsversprechen niemals an dich binden. Liebe und Respekt sind wichtige Voraussetzungen für eine stabile Beziehung.

      Ich wünsche dir das Beste.
      Hallo,

      Danke für deine Konstruktive Antwort ja ich weiss dass ich da gewisse Tendenzen habe die nicht sehr gut sind und man auch wissen muss wie man mit sowas umgeht. Habe dies Ihr auch gesagt
      wie Sie da am besten mit mir umgeht. Verstehe das Frauen sich
      zurückziehen und sich abschotten wenn man zu tief gräbt, freiräume braucht jeder. Sie macht das aber eigentlich sehr gut
      und holt mich immer wieder auf den Boden der tatsachen zurück.
      Denke es braucht wohl einfach sehr viel Geduld und Fingerspitzengefühl.

      Jella;173698 schrieb:

      Sehe ich genauso.

      Außerdem solltest du deine schlechten Erfahrungen vielleicht psychologisch aufarbeiten. Kann es sein, dass du besitzergreifend und eifersüchtig bist? Waren wirklich immer "die Frauen" schuld, wenn eine Beziehung in die Brüche ging? Dem würde ich auch auf den Grund gehen.

      Wenn dir ein anderer zuvorkommen sollte, dann war die Liebe nicht stark genug und wird eine Heirat bald wieder zur Scheidung führen. Du kannst eine Frau durch eine Heirat niemals an dich binden. Liebe und Respekt sind wichtige Voraussetzungen für eine stabile Beziehung.

      Ich wünsche dir das Beste.


      Da hast du eigentlich recht, ich habe einfach sehr Angst vor dem Schmerz wenn das passieren sollte da ich weiss wie schwer solche Dinge für mich sind zum verarbeiten. Ich brauche da meist Jahre damit ich ganz drüber weg bin.

      Danke nochmals für euren Rat, ich muss mich wohl einfach nur gedulden

      ps: Bin mit meinen Gedanken und Ideen halt manchmal bisschen Crazy und zu ungeduldig

      sasl83;173699 schrieb:


      Da hast du eigentlich recht, ich habe einfach sehr Angst vor dem Schmerz wenn das passieren sollte da ich weiss wie schwer solche Dinge für mich sind zum verarbeiten. Ich brauche da meist Jahre damit ich ganz drüber weg bin.


      Das solltest du auf andere Art und Weise angehen als mit einem Heiratsantrag :eek2: an eine Frau, die du aus dem Internet kennst und erst seit kurzem datest.

      Es ist ja nichts verkehrt daran, eine neue Liebe auf ihren Lebensplan hin abzuchecken (ich zB will keine Kinder und nicht heiraten, und mir ist es auch wichtig, nur an Männer zu geraten, die da genauso drauf sind wie ich), aber jetzt, nachdem ihr beide Verletzungen hinter euch habt, dermaßen mit der Tür ins Haus zu fallen, wäre mE ein grober Fehler.

      Twi-n-light;173700 schrieb:

      Das solltest du auf andere Art und Weise angehen als mit einem Heiratsantrag :eek2: an eine Frau, die du aus dem Internet kennst und erst seit kurzem datest.


      Ich versteh was du mir sagen willst und weiss das ich immer viel zu weit denke und dass das manchmal bisschen gefährlich ist wie zum Beispiel in dieser Hinsicht.
      Werde mal schauen wie es weiter geht, fest steht dass Sie die richtige ist mal sehen wie es weiter geht. Wäre schön wenn ich das mal umsezen könnte was ich hier angedacht habe.

      Eigentlich ist doch nichts daran verkehrt wenn man sich darin sicher fühlt oder? Ich weiss im Leben kann soviel passieren und mir wurde auch gesagt prüfe gut.

      sasl83;173705 schrieb:

      fest steht dass Sie die richtige ist

      Also sorry, das kann überhaupt noch nicht feststehen. Ihr trefft euch "seit kurzem", was heißt das überhaupt? Und "kennen" tust du sie aus dem Internet? Dann weißtdu noch so gut wie gar nichts über sie.

      Eigentlich ist doch nichts daran verkehrt wenn man sich darin sicher fühlt oder?

      Ich denk du bist schon ein paar Mal heftig auf die Schnauze gefallen? Man sollte sich nie "sicher" fühlen.

      Ich weiss im Leben kann soviel passieren und mir wurde auch gesagt prüfe gut.

      Eben.

      chris und caroline
      :grohl: :wave: