Probleme mit der Erektion

      Probleme mit der Erektion

      Grüss Gott zusammen,

      ich habe ein Problem mit meiner Lust und meiner Erektionsfähigkeit….

      Normalerweise hätte ich nie gedacht, dass ich das einmal schreiben werde. Ich bin seit einigen Jahren Single, ohne das ich einsam wäre. Hatte regelmäßig Sex und habe mich auch oft min. einmal am Tag selbst befriedigt.

      Seit 8 Wochen kenne ich nun eine Frau, mit der ich gerade in eine Fernbeziehung „rutsche“. Wir haben uns ineinander verliebt und genießen die Zeit zusammen. Aufgrund der großen Entfernung ist es nur möglich, dass wir uns sporadisch treffen. Meistens fliegt am WE einer zum anderen.

      Als wir uns das erste Mal zusammen übernachtet haben, waren sie und ich des Öfteren am Abend sehr erregt, ohne das wir jedoch miteinander geschlafen haben. Wir haben uns oral befriedigt, jedoch kam es nicht zum Geschlechtsverkehr.

      Wir haben dann über diverse lange Telefongespräche näher kennengelernt und auch ab und zu Telefonsex. Wir waren total heiss aufeinander und haben uns vorgestellt, wie es wohl wäre wenn wir uns das nächste Mal wiedersehen. Das wir übereinander herfallen und die ganze Nacht kein Auge zu tun.

      Als wir uns dann getroffen haben, kam es jedoch alles ganz anders. Wir haben uns super gefreut und auch ich habe es sehr genossen, doch von unbändiger Lust war bei mir keine Spur. Wir küssten uns Leidenschaftlich und fingen an uns zu entkleiden. Sie war sofort feucht… doch bei mir passierte nichts. Zwar wurde auch ich etwas feucht.. aber von Erektion keine Spur. Ich kannte das nicht und war verwirrt. Schließlich war das eine neue Erfahrung für mich.

      Sie nahm es völlig gelassen auf. Doch ich dachte nur daran „Man, nun wird endlich steif“. Als wir es am Abend im gemütlichen Rahmen und nach einem tollen Gespräch erneut versuchten, versagte mein kleiner Freund wieder seinen Dienst. Zwar erigierte er leicht, jedoch nicht ausreichend um an Geschlechtsverkehr zu denken. So ging es die ganze Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr. Keine Erektion, jedenfalls keine zu 100%. Und wenn so erschlaffte mein Glied kurz nach einer Berührung von ihr oder nach dem Reinstecken wieder.

      Sie nimmt es immer noch gelassen. Zwar sagt sie, dass sie mich endlich spüren möchte und endlich hemmungslos geliebt werden möchte, und ich mir keine Gedanken machen soll, doch ich denke das es sie mittlerweile etwas nervt. Nicht so sehr genervt auf mich, sondern mehr weil sie einfach nur Sex mit mir möchte.

      Auch hat sie mich schon öfters gefragt, ob ich sicher bin das sie mich anmacht. Ich für meinen Teil kann nur sagen: Ja, das tut sie. Im Kopf habe ich auch große Lust… aber in der Hose ist davon nicht zu sehen.

      Das komische ist, dass wir am Telefon klar kommen. Aber sobald wir uns sehen… nichts.

      Frage: Hat das schon mal jemand erlebt? Ist das ein Kopfproblem? Setze ich mich zu sehr unter Druck? Habe ich Angst zu versagen? Oder sollte ich doch mal einen Urologen aufsuchen?

      Mittlerweile gehen meine Gedanken in alle möglichen Richtungen. Dies ist natürlich nicht förderlich, denn wann immer ich merke das sie wieder Lust hat, denke ich sofort: „Hoffentlich klappt es heute“.

      Grüße
      Stephan
      hallo stephan, ganz sicher setzt du dich zu sehr unter druck. je mehr du daran denkst, hoffentlich klappte es beim nächsten mal, desto weniger wirst du zu deiner gewünschten erektion kommen.
      sicherlich kann auch stress ein auslöser für die schlaffheit sein.
      ein urologe könnte dir behilflich sein, indem er untersucht ob evtl. durchblutungsstörungen vorliegen.
      eine weitere möglichkeit wäre mal vorübergehend viagra einzunehmen, bis die gedanklichen störungen überwunden sind.
      aber denke dran, in den meißten fällen solcher störungen spielt der kopf eine große rolle.
      Erni
      Hallo Stephan

      Ich hab auch gleich an eine "Kopfsache" bei dir gedacht, da du ja ansonsten (ohne deine Partnerin) keine Erektionsprobleme hast (dennoch solltest du auch die organische Seite, beim Arzt mal abklären lassen).

      Nur mal so aus dem Bauchgefühl heraus.....hast du dir mal überlegt, ob eventuell deine vorherige Beziehung da noch mit hineinspielen könnte?

      Gab es da vielleicht Dinge, die dich nun noch immer irgendwie belasten könnten u. die durch die neue Partnerin wieder aktuell werden?
      Oft kommt Verdrängtes über die Hintertür wieder rauf, vielleicht kann das ein Ansatz für dich sein?

      Ein Freund von mir hatte mit seiner neuen Freundin ähnliche Probleme. Organisch war er in Ordnung, aber alte, emotionale Verletzungen aus seiner kaputten Ehe kamen dann irgendwann, mit der neuen Freundin doch wieder rauf und haben sich da ebenfalls in Erektionsproblemen geäußert.

      Die beiden haben es mit viel Geduld geschafft...wichtig ist wohl vor allem, dass ihr euch nicht unter Druck setzt.

      Kitty

      Kittekatt;169565 schrieb:

      Ein Freund von mir hatte mit seiner neuen Freundin ähnliche Probleme. Organisch war er in Ordnung, aber alte, emotionale Verletzungen aus seiner kaputten Ehe kamen dann irgendwann, mit der neuen Freundin doch wieder rauf und haben sich da ebenfalls in Erektionsproblemen geäußert.


      nach der trennung seinerzeit von meiner exfrau, die mich mehrfach betrogen hatte, zeigten sich bei mir ähnliche probleme. ärztliche untersuchungen ergaben aber keinelei organische gründe.
      die psychische belastung durch meine exfrau waren ausschlaggebend.
      als ich vom kopf her wieder frei war, gab es keine erektionsprobleme mehr.
      Erni

      Erni;169569 schrieb:

      nach der trennung seinerzeit von meiner exfrau, die mich mehrfach betrogen hatte, zeigten sich bei mir ähnliche probleme. ärztliche untersuchungen ergaben aber keinelei organische gründe.
      die psychische belastung durch meine exfrau waren ausschlaggebend.
      als ich vom kopf her wieder frei war, gab es keine erektionsprobleme mehr.


      Sexualität läuft viel über den Kopf ab, sowohl bei Männern, als auch bei Frauen.

      Wir sind nunmal keine Maschinen, bei denen man einfach nur nen Knopf drücken muss, sondern eben Menschen.
      Hallo,

      danke für eure Antworten.

      @Kitty:
      Meine letzte lange Beziehung ist 4 Jahre her. Ich glaube nicht das da noch was nachwirkt. Ausserdem war ich ja in der Zeit nicht enthaltsam, sondern hatte regelmäßig Sex mit einer guten Single Freundin. Vorteil hier war natürlich, dass dies total ohne Nachdenken möglich war, da alles vertraut und gewohnt war.

      Habe heute einen Termin bei einem Urologen hier in Kassel. Mal sehe was der mir rät. Morgen sehe ich meine Freundin wieder und da möchte ich natürlich am Liebsten etwas zu bieten haben ;)

      Gruss
      Stephan

      cupidom;169625 schrieb:



      Habe heute einen Termin bei einem Urologen hier in Kassel. Mal sehe was der mir rät. Morgen sehe ich meine Freundin wieder und da möchte ich natürlich am Liebsten etwas zu bieten haben ;)


      Wenn das Problem etwas tiefer sitzt, wirst du es bis morgen nicht gelöst bekommen. Wenn du das von dir erwartest, setzst du dich ja wieder unter Druck. Du musst dir einfach Zeit geben, und der Arztbesuch ist ein - richtiger - Anfang.
      Hallo zusammen,

      so, ich war beim Urologen zum Blutspenden... 6 Spritzen haben die mit meinem Blut gefüllt!! Inkl. Praxisgebühr musste ich 51,20 Euro zahlen :grrr: Dazu ein kurzes Gespräch gehabt - fertig. Ergebnisse bekomme ich dann nachher, allerdings wurde eine Fehlfunktion ausgeschlossen. Reines Kopfproblem war seine Meinung.

      Tja, und was soll ich sagen.... gestern hatte ich dann auch viel Spass mit meiner Freundin ;) Das erste Mal war noch etwas holprig, aber danach fühlte ich mich sicher und wie in alten Zeiten... es war sehr schön :red:

      Somit ist wieder alles gut. Trotzdem war es positiv darüber nachgedacht zu haben, denn so bin ich immerhin mal beim Urologen gewesen und lasse dann nachher gleich eine Vorsorgeuntersuchung machen. ;)

      Danke euch für die Teilnahme!!

      Liebe Grüße
      Stephan
      Ich kanns dir trotzdem auch noch nachreichen, bei meinem ersten Mal hats auch nicht geklappt. Das ist dann einfach die Aufregung. Beim zweiten Anlauf gings dann besser, aber ich glaub ich kam nicht zum Orgasmus. Mit der Zeit gings dann. Und je mehr man allgemein dabei lernt und sich zudem aufeinander einstellt, desto besser wirds. Also ist noch viel vor dir :)

      -JAW
      Hallo, ich freue mich auch, dass es Stephan und seiner Freundin nun gut geht.

      Ich habe letztens einen Artikel gelesen, wonach Forscher Verbindungen sehen zwischen der Erektionsfähigkeit und dem allgemeinen Blutkreislauf. Wer etwaige Probleme mit dem Herzen ausschliessen will, sollte dabei offenbar auch seine Erektions(un)fähigkeit bedenken. Ich weiss nicht, wie seriös diese Studien sind.

      Schönen Sonntag,

      Jule