Ich habe Dir schon 100mal gesagt...

      Ich habe Dir schon 100mal gesagt...

      ...mach den Klodeckel runter.
      ...zieh‘ Deine Socken beim Sex aus.
      ...im Bett wird nicht gegessen.
      ...geh‘ endlich mal zum Arzt.
      ...ruf an, wenn Du später kommst.

      Was nervt euch an eurem Freund? Eurer Freundin? Wobei redet ihr
      euch den Mund immer wieder fusselig? Oder bitte endlos ergänzen:

      "Ich habe Dir schon 100mal gesagt..."


      Lieben Gruß und allen einen schönen Start ins Wochenende!

      LaMossa
      Früher habe ich mich darüber aufgeregt, dass an unserer Garderobe 10 Jacken von ihm hingen eine von mir und kein Bügel für Besucher mehr frei war. Das nervt mich nicht mehr.

      Bei den Schuhen war es ähnlich. Überall standen seine Schuhe im Bereich der Garderobe rum.

      Wenn er einen Pullover auszog, dann warf er ihn auf den Sessel im Wohnzimmer, :never: Heute denke ich: na und?

      Früher haben mich viele Dinge genervt an ihm. Seit mich diese Dinge kalt lassen, ist es besser geworden.
      Ich habe gemerkt, dass es reine "Energieverschwendung" war, wenn ich mich aufgeregt habe, denn geändert hat sich nichts. Heute kann ich gelassener damit umgehen und die Spannung ist raus.
      OH ja! Ich glaube, meine Liste würde den rahmen hier sprengen...

      Auszüge:

      ... schraub die Zahnpastatube zu und lass sie nicht auf dem Waschbeckenrand leigen.
      ... wirf dreckige Handtücher (Unterhosen, Socken,... ) in die Wäschebox und nicht auf den Fußboden.
      ... der Kühlschrank hat eine gewisse Ordnung - bitte achte darauf und quetsche die Joghurts nicht ins Gemüsefach und den Aufsschnitt nicht zwischen die Getränke.
      ... wenn du Aufschnitt/ Käse einkaufst, mache ihn in eine vernünftige Dose und lasse ihn nicht halb ausgepackt irgendwo im Kühlschrank rumfliegen.
      ... Aschenbecher kann man auch ausleeren, bevor sich ein Berg auf ihnen gebildet hat (der langsam seitlich abrutscht...).
      ... dreckiges Geschirr gehört in die Spülmaschine und schimmelige Kaffeetassen kann man auch selber wegräumen.
      ... wenn du schon im bett essen musst, dann wenigstens auf deiner Hälfte - oder mach hinterher die Krümel wieder weg.
      ... Sportsachen stinken weniger, wenn man sie direkt nach dem Sport aus der Tasche nimmt und nicht mitsamt nassem Handtuch eine Woche in der Tasche lässt.
      ... vor dem Sofa befindet sich kein Ausstellungsraum für dreckige Socken, dem jeden Abend ein Paar hinzugefügt werden muss.

      Diese Liste könnte ich noch Stunden fortschreiben.

      Sicher ist es nervig, immer wieder das gleiche zu sagen - aber ich weiß einfach nicht, wie er es mal lernen könnte. Ich meine: Ich habe es auf x-verschiedene Arten versucht. Alles ohne Erfolg. Nicht aufregen klappt nur manchmal - mich kotzt das einfach an und ich muss mir dann immer wieder die ganze guten Seiten vor Aufen halten, die der Mann ja nun auch hat... ;)

      Magie schrieb:

      Mein erster Mann hat ganz gerne den Pullover mit dem Hemd drunter in die Wäsche geschmissen. Ich hab ihm das "Kunstwerk" dann immer liebevoll aufs Bett gelegt. Mit der Zeit wusste er damit umzugehen und meinte nur augenzwinkernd: "Hat die Wäscherei das mal wieder nicht angenommen?"


      SO einfach geht das bei meinem Liebsten nicht... Ich versuche seit Jahren ihm beizubringen, dass man Hemden nicht zugeknöpft und auf links in die Wäsche schmeißt, weil das den Bügelaufwand erheblich erhöht. Aber egal was ich gesagt oder gemacht habe: Hemden landen immer noch so in der Wäsche...

      Nindscha schrieb:

      SO einfach geht das bei meinem Liebsten nicht... Ich versuche seit Jahren ihm beizubringen, dass man Hemden nicht zugeknöpft und auf links in die Wäsche schmeißt, weil das den Bügelaufwand erheblich erhöht. Aber egal was ich gesagt oder gemacht habe: Hemden landen immer noch so in der Wäsche...


      Das würde ich ihm halt auch wieder aufs Bett legen oder einfach nicht bügeln. Irgendwann käme der Moment, wo er keine Hemden mehr hat. Dann würde ich ihm sagen, dass die Wäscherei aus Zeitmangel nur Hemden bügelt, die ordnungsgemäss aus der Wäsche kommen. :agree:

      Die Alternative wäre: Selbst bügeln!

      Magie schrieb:

      Das würde ich ihm halt auch wieder aufs Bett legen oder einfach nicht bügeln. Irgendwann käme der Moment, wo er keine Hemden mehr hat. Dann würde ich ihm sagen, dass die Wäscherei aus Zeitmangel nur Hemden bügelt, die ordnungsgemäss aus der Wäsche kommen. :agree:

      Die Alternative wäre: Selbst bügeln!


      Hach - alles schon probiert... Im Endeffekt wäscht und bügelt er dann schon selber, aber den nerlichen Stress den ich dann habe... Ich bin ein Sensibelchen und wenn Schatzi sauer ist, dann geht es mir schlecht.

      Nindscha schrieb:

      ch bin ein Sensibelchen und wenn Schatzi sauer ist, dann geht es mir schlecht.


      Das verstehe ich durchaus Nindscha. Vielleicht würde es ja helfen, wenn er klargemacht kriegt, dass er auf sich selbst sauer ist...
      Mit einem anderen Verhalten hätte er nämlich genug gebügelte Hemden im Schrank. :tongue:

      Magie schrieb:

      Das verstehe ich durchaus Nindscha. Vielleicht würde es ja helfen, wenn er klargemacht kriegt, dass er auf sich selbst sauer ist...
      Mit einem anderen Verhalten hätte er nämlich genug gebügelte Hemden im Schrank. :tongue:


      Ich weiß nicht... er ist ja nicht auf mich sauer - das weiß er, das weiß ich - und trotzdem geht es mir schlecht dabei. Ist aber ein anderes Thema...

      Nindscha schrieb:

      SO einfach geht das bei meinem Liebsten nicht... Ich versuche seit Jahren ihm beizubringen, dass man Hemden nicht zugeknöpft und auf links in die Wäsche schmeißt, weil das den Bügelaufwand erheblich erhöht. Aber egal was ich gesagt oder gemacht habe: Hemden landen immer noch so in der Wäsche...


      solange er sie nicht selber bügeln muss... :D

      UPPS! ich hätte wohl erstmal alles lesen sollen... :red:

      - aber wenn erdoch selbst bügelt kann Dir das doch egal sein, wie leicht oder schwer er es hat...
      Ich habe ihr schon 1000 Mal gesagt:
      - Stell nicht immer das Geschirr in die Spüle sondern daneben.

      Sonst kann man die Spüle nicht benutzen, wenn man mal Nudeln abgiessen will, was schnell abwaschen oder mal was mit Wasser füllen. Sie tuts trotzdem.

      Sie macht ein paar Dinge nicht, ich mach ein paar Dinge nicht, meistens nicht aus Ignoranz sondern aus Sichtweise, weil wir etwas halt für nötig oder nicht nötig finden. Manches aus Gewohnheit, was sich langsam ändert, wenn mans 1000 Mal hört. Aber das ist etwas, das scheint sie zu ignorieren, da gibts keinen höheren Grund, keine andere Meinung oder so.


      Wir sagen uns gegenseitig zum 1000sten Mal:
      - Tu eine neue Tüte in den Mülleimer, wenn du die alte rausnimmst.

      Wir vergessens beide meistens :)

      Ich hab ihr schon 1000 Mal gesagt:
      - Nimm nicht immer mitten am Tag mein Glas vom Tisch, sonst benutze ich jeden Tag 3 Gläser.
      - Ich gehe nicht an deine Telefonanrufe, sie setzt mich gerne als Sekretär und besonders gerne als Abwimmler für unangenehme Anrufe ein. Es gibt manche Telefonate, da kann man sich nicht drücken. Z.B. ihre Großmutter. Wenn ich rangehe sagt sie, sie will sie sprechen. Wenn ich sage sie kann nicht, sagt Großmutter sie soll zurückrufen. Nutzt nix am Ende.
      - Lass mir am Wochenende Ruhe. Heute sind wir wieder 11 bis 18 Uhr rumgefahren und haben Scheisse gemacht, meistens Sachen mit denen ich eigentlich nix am Hut habe, aber sie schleift mich mit.
      - Nimm mir nicht soviel unnötig von meiner Zeit weg. Sie hat mich jetzt in 2 Wochen 4 Mal mit zum Tierarzt geschleppt. Wir haben gerade einen Wurf Katzen, da gibts ein paar Probleme, aber eigentlich ist das ihr Hobby, das Katzenzüchten. Immer heisst es "nur kurz" was abholen, und dann braucht man wieder ne Stunde, weil der Arzt andere Patienten hat oder was erklären muss oder so. Das mag unsensibel klingen. Ich habe nix gegen eine Katze im Haus. Aber es sind gerade 5 Katzen, 2 Würfe mit 6 Kitten insgesamt, alle 3 Tage Tierarzt, es musste eine Wurfkiste her, jetzt muss eine Absperrung fürs Wohnzimmer her damit die Kitten nicht unter die Schränke rennen, etc. Ich häng ihr auch nicht das halbe Wochenende mit meinen Hobbies im Genick.


      Jetzt sagt der normale Mensch, dann sag doch einfach mal Nein, ich hab keinen Bock mit dir nach XY zu fahren. Ja, hab ich auch versucht, dann ist man schnell bei beleidigte Leberwurst und lauter schnippischen Kommentaren wie "Kommst du mit einkaufen oder stehle ich dir dann wieder zu viel von deiner wichtigen Zeit?" Gut, nicht jedem erscheint es wichtig, Ballerspiele zu spielen. Aber das ist mein Hobby, ich mach das gerne, und ich lass sie damit aber in Ruhe.


      Es gibt bestimmt auch ein paar Sachen, die sie mir 1000 Mal gesagt hat, aber die habe ich nicht so im Sinn, sonst hätte sie es wohl nicht so oft sagen müssen :)

      Hm, sie hat mir auch 1000 Mal gesagt geh zum Arzt. Ich war beim Allgemeinarzt, Blut, Urin, Kot, nix gefunden. Ich war beim Urulogen, Urin und Sperma, nix gefunden. Magenspiegelung gehabt, nix gefunden. Sie versucht wohl ihre Krankheiten bei mir zu finden damit ich dann Schuld bin, wenn sie was hat.
      -JAW

      LaMossa schrieb:


      ...zieh‘ Deine Socken beim Sex aus.
      ...ruf an, wenn Du später kommst.


      Ich stell es mir gerade vor: wildes Gewühle im Bett, Griff zum Handy… *beeep* Zweithandy auf dem Nachttisch klingelt: „Schatz, ich bin’s. Du hast die Socken noch an. Und falls du jetzt wieder später kommst, ruf bitte an!“

      Gruß
      Esme
      (mit einem anscheinend erstaunlich zivilisierten und lernfähigen Mann an ihrer Seite :D )

      phyllis schrieb:

      solange er sie nicht selber bügeln muss... :D

      UPPS! ich hätte wohl erstmal alles lesen sollen... :red:

      - aber wenn erdoch selbst bügelt kann Dir das doch egal sein, wie leicht oder schwer er es hat...


      Phyllis, Problem an der Sache: Er bügelt immer nur EIN hemd - alles anderen stehen dann über Wochen waahlweise im Krb im Flur, im Wohnzimmer oder im Schlafzimmer rum, so dass es immer unaufgeräumt aussieht und man nie irgendwo Platz hat.

      Unsere Wohnung ist einfach zu klein...

      Jaw schrieb:

      Ich habe ihr schon 1000 Mal gesagt:
      - Stell nicht immer das Geschirr in die Spüle sondern daneben.

      -JAW


      Ich stelle das Geschirr grundsätzlich in die Spüle, weil ich es widerlich finde, wenn dreckiges Geschirr neben der Spüle steht. Ich glaube, das könnte man mir noch viel öfter sagen, da würde ich NIE von abweichen.

      Und bevor man kocht, räumt man eh die Küche auf - dann ist auch kein dreckiges Geschirr mehr da. :agree: