ruhe, gelassenheit, zuversicht und loslassen

      ruhe, gelassenheit, zuversicht und loslassen

      hallo zusammen,

      hab an mir selbst festgestellt, dass dies ein echt wichtiges thema ist! habe diese stete unruhe, hast und ungeduld in mir drinnen einfach satt. bin gerade dabei, die erfahrung zu machen, dass es auch ganz anders geht! ich weiß nicht, wie lange ich ruhig und geduldig bleiben kann aber "als beobachter meines eigenen lebensfilms" gehts mir wesentlich besser. es ist nicht so kräfteraubend als immerzu die panische hauptakteurin mimen zu müssen!

      wie gelingt es euch, ruhe zu bewahren! bin um jedes geheimrezept dankbar!!!!
      Ich hab gelernt,in Australien,das Leben zu geniessen und es laufen zu lassen....Gelingt mir zwar nicht immer,aber es geht immer besser :agree:

      Vor etwa mehr als einem Jahr wurde meine Geduld auch auf eine harte Probe gestellt und irgendwann stellte sich auch die Gelassenheit ein.Denn ich sagte mir: Du kannst jetzt eh nichts daran ändern und du kannst nichts anderes tun,als warten.Diese Einstellung hat mir schon sehr geholfen.
      Leider wurde mir meine Geduld nicht belohnt,aber es war eine gute Schule :boots:

      Tipp?Hmm.Vielleicht sollte man sich es immer wieder ins Gedächtnis rufen,dass man nicht alles unbedingt mit Biegen und Brechen erreichen muss,sondern eben auch mal zurück zu lehnen.Aber das ist nicht immer einfach und braucht halt auch Zeit,zum sich das zu verinnerlichen...Versteht das jemand?? :p:


      lg joyce


      ps.find ich ein gutes thema,da ich dein thread aufmerksam verfolge :agree: :wave:
      hi yoce, wieso bist du dann am kämpfen :aetsch2: . gut, gell!

      nein, mal im ernst: man muss es wirklich lernen und verinnerlichen. ich bin derzeit auf dieser schiene und will da nicht mehr weg! ich kann im leben viele viele angelegenheiten loslassen aber beziehungskram war bisher immer zwang. irgendwie hab ich keinen bock mehr auf den stress.

      du schreibst, deine geduld wurde nicht belohnt. woher weißt du das? vielleicht war der lohn eben, dass du nicht bekommen hast, was du wolltest!!!! oft geht es uns besser, wenn sich unsere wünsche nicht erfüllen! was wird der lohn wegen mario sein? entweder ich werde mit ihm glücklich oder aber es tritt ein anderer mann in mein leben (vielleicht ist er ja schon da....). ich kann jedenfalls mario dankbar sein, dass er mich soweit gebracht hat, dass ich so am ende war, dass ich etwas tun MUSSTE! ist das nicht belohnung genug?

      herzlicher gruß an dich :wave:
      Hallo zusammen

      Interessantes Thema! :agree:

      Ich bin ein ganz ungeduldiger Mensch, obwohl ich in den letzten Jahren viele Interessante Dinge lernen durft und eine menge Einsichten hatte über mein Leben. Ich habe eine etwas eigene Art von Meinung über das Leben. Ich musste feststellen, dass es zwar viele Interessiert aber nur wenige wirklich etwas damit anfangen können.

      Ich glaube an Reinkarnation - na gut, das mag noch nicht spektakulär sein. Ich glaube, dass die meisten von uns schon viel Male gelebt haben und ich glaube, dass wir uns immer wieder treffen, vor allem diejenigen, die wir wiklich gerne mögen. Ich glaube dass wir eine ganze Menge aus verschiedenen Leben mitnehmen, weil wir sie zum Zeitpunkt unseres Todes nicht loslassen können (warum auch immer...). Ich glaube auch, dass wir unsere nächsten "Begleiter", im nächsten Leben, vor der Wiedergeburt treffen und uns "absprechen": Wer hat welche Aufgabe im nächsten Leben, wer muss was lernen, wer muss welchen Schritt machen usw. Und darum sag ich mir immer wieder, wenn ich Zweifel habe oder nach Gründen suche: VERTRAUE! Ich vertraue darauf, dass meine Seele mir den richtigen Weg für mein Leben ausgesucht hat und mich mit den Menschen zusammen bringen wird, die mir helfen werden weiter zu kommen.

      Ich weiss, das mag etwas komisch klingen, ist aber keine Sekte oder so :D basiert einfach auf den Erfahrungen die ich diesbezüglich machen durft...

      mäusl schrieb:

      hallo zusammen,

      hab an mir selbst festgestellt, dass dies ein echt wichtiges thema ist! habe diese stete unruhe, hast und ungeduld in mir drinnen einfach satt. bin gerade dabei, die erfahrung zu machen, dass es auch ganz anders geht! ich weiß nicht, wie lange ich ruhig und geduldig bleiben kann aber "als beobachter meines eigenen lebensfilms" gehts mir wesentlich besser. es ist nicht so kräfteraubend als immerzu die panische hauptakteurin mimen zu müssen!

      wie gelingt es euch, ruhe zu bewahren! bin um jedes geheimrezept dankbar!!!!


      Hi Mäusl, :wave:
      gute Erkenntnis, echt! Ich wünsche Dir das es klappt. Tja, wie es mir auf künstlichem Wege gelingt Ruhe zu bewahren und zumindest nach Feierabend weißt Du ja. Nur mein illegales Geheimrezept ist ja nur die Symptome bekämpfen und nicht die Wurzel des Übels anzupacken. Auch wenn es mir seit 25 Jahren gelingt problemlos einzuschlafen und eben nach Feierabend nicht diese innere Unruhe zu haben, no way kein gutes Geheimrezept um es zu empfehlen.

      Ich lese ja nicht mehr so viel bei Dir mit, aber ganz im Ernst das ist die beste Einsicht die Du seit langer Zeit hattest, glaube ich. Meine ich jetzt absolut nicht ironisch. Wo ich das eben so las, war das eigentlich auch im nachhinein so ein wenig mein Eindruck als wir uns damals persönlich kennenlernten. Wir waren ja beide nicht die Ruhe selbst aber ich hatte ja zumindest noch das derzeitige verstärkte Alkohol/Drogen und Liebeskummerproblem.

      Halt Deinen Gedanken fest, ergreife irgendeine Initiative, gibts nicht neue Volxhochschul oder Abendkurse mit Yoga, Mentalem Training oder so? Schule geht doch bald wieder los und dann auch Abendschulen und so. Kannst ja mal vortesten und wenn es hilft sag mir bescheid!! ;)

      Keep on Mäusl! :applaus:
      hallo puma,

      ich glaube auch an die reinkarnation. meine vorstellungen decken sich mit den deinigen! allerdings, wenn ich die wahl hätte, dann glaub ich nicht, dass ich nochmal auf die erde möchte. nicht etwa, dass ich ein schlechtes leben hätte oder so aber es gibt so viel elend! angeblich suchen wir uns ja selbst unser neues leben aus! wer bitteschön sucht sich leid und krankheit und schmerz aus?

      ich glaube auch, dass wir alle miteinander verbunden sind. irgendwie gehören wir alle zusammen, sind nur gefangen in unseren körpern. für jeden von uns existiert eine eigene welt da jeder seine eigene wahrnehmung hat. ich versuche im moment wirklich, mich als als stillen beobachter meines eigenen tun und handelns zu sehen.


      hallo scorpio,

      ach ja, wenn ich noch rauchen würde, wäre mir wohl auch oft wohler - aber das ist illusion. ich glaube, dass vieles auf der welt illusion ist. wohl auch drogen?!?

      ich will gar nicht soooo ruhig werden. nur beziehungstechnisch möchte ich gefühlsmäßig kürzer treten. ansonsten komme ich im leben gut klar. aber beziehungen sind ein punkt, das tut mir nicht gut so wie es jetzt läuft. ich gehe wieder zu meiner kineseologin da ich ihr vertraue. das hat mir vor ein paar jahren schon sehr geholfen. ich knüpfe einfach daran wieder an. ansonsten versuche ich durch atemübungen und meditation zur ruhe zu kommen. ganz wichtig ist für mich thaddeus golas geworden - ist echt mein guru. ich kenne kein buch, das mir so viel gegeben hat wie "der erleuchtung ist es egal wie du sie erlangst". liebe ist der weg und zwar der einzige und ich merke, dass es mir gut tut.

      ich lese auch nicht mehr bei dir mit, aber wenn wieder etwas mehr "ruhe" eingekehrt ist, hol ich es nach :wave:
      Hi Puma,
      kluge Worte! Klingen für mich überhaupt nicht seltsam.

      An Reinkarnation glaube ich indirekt, eher fatalistisch. Ich persönlich glaube das nicht ich direkt "wiedergeboren" werde. Sondern eher das es so eine Art immer währenden Kreislauf gibt. Es gab welche und wird welche geben die im ewigen Rad bestimmte "Aufgaben" erfüllen. Ich glaube irgendwie das immer bestimmte Typen der Menschen wiedergeboren werden aber nie das Individium. Ich glaube auch nicht das man bestraft oder belohnt wird im nächsten Leben, leider. Der Buddismus ist einfach die am besten ausgklügelste Religion für Menschen mit Sinn und Verstand oder Menschen die dort hineingeboren werden. Unser Gehirn hat Gott oder Buddah erschaffen weil es sich eindeutig besser und ausgeglichener Leben und alt werden läßt, wenn man ein bischen Verantwortung abgeben kann. Und nicht zuletzt mit weniger Angst, auch Angst vor dem Tod.

      :boots: Der Weg ist das Ziel. ;)
      .... drum bist du zur zeit auf'm weg, oder? aber das stimmt schon so, dass der weg das ziel ist.
      an karma glaub ich bedingt. ich denke schon, dass es eine gerechtigkeit gibt und man für manches belohnt und für manches bestraft wird. aber da findet viel in unserem kopf statt! wir beschränken uns selbst, dabei gibt es keinen widerstand im geist!
      Der Weg ist das Ziel - finde ich gut! :agree:

      Vieles woran ich heute glaube, habe ich aus Büchern wie "Reinkarnation" von Rhea Powers oder "Mein Kontakt mit dem Jenseits" von Anne Ray-Wendling (u.a.). Beide Bücher habe ich erst sehr zögerlich gelesen und (vor allem bei Rheas Buch) ich konnte nicht immer mit allem was anfangen, muss ja aber auch nicht sein. Man nimmt sowieso immer nur das mit, das man gerade braucht... Es sind sehr interessante Bücher die mir persönlich viele Erklärungen lieferten.

      Rhea z.B. erzählt schon von einer Art "Bestrafung". Sie ist Rückführungstherapeutin und beschreibt viele Fälle. Z.B. erzählt sie von einer Patientin, die zwar keine Schwierigkeiten hat liebe zu geben, aber enorme Probleme eine feste Beziehung einzugehen. Rhea fand in der Rückführung heraus, dass sie in einem früheren Leben eine Nonne war, die eine Beziehung zu einem Mann hatte. Bei ihrem Tod schwor sie sich, dass sie das nie wieder tun dürfe (das ist natürlich nur eine Kurzfassung..). Und lauter solche Beispiele.

      Anne hingegen hat Kontakt zu ihrem Verstorben Ex-Mann, den sie zu letzt sehr hasste. Sie bekommt auf viele Fragen Antworten aus dem Jenseits, die sie in ihren Büchern übermittel. Ob wahr oder nicht, sei dahin gestellt. Ich finde sie schadet niemandem und ich fand viele Erklärungen - wie ja schon gesagt...

      mäusl schrieb:

      wir beschränken uns selbst, dabei gibt es keinen widerstand im geist!
      Bin ganz deiner Meinung :agree:
      Hey Hallo Mäusl,
      ja ich meinte natürlich das Kiffen, an das Rauchen habe ich (werd rot gar nicht gedacht). Aber ich finde deine Worte echt gut. Da hast es glaube ich erfaßt.

      Finde ich gut das Du da wieder angeknpüft hast, wollte ich nicht extra erwähnen, hab ich aber mitgekriegt. Ich wollte noch schreiben versuche es nicht mit Büchern aber Du hast ja anscheinend ein gutes Buch gefunden.

      Der Mist ist irgendwie das Du zur Ruhe kommen mußt um in einer Beziehung ruhen zu können. (Dat klappt dann bestimmt fix). Das man in sich selbst Ruhen muß ist ja eh klar und allgemein bekannt.
      Ich wünsche es Dir von Herzen.

      Der Mist ist glaube ich auch eben das wenn sich zwangsläufig alle Gedanken nur um sich selbst drehen, wie es einem eben geht wenn man eben außer seiner Arbeit und n paar Freundinnen/Freunden nichts wahrhaft befriedigendes hat. Mir ging es erst besser als ich nicht mehr dazu kam mich so wichtig zu nehmen. Habe meine Arbeit gemacht und hatte Zeit, Zeit und nochmals Zeit zum Nachdenken. Obwohl ja mit Ehefrau und zumindest nicht allein aber todunglücklich. Jetzt wo sich meine Lebensumstände verändert haben und ich gar nicht mehr so viel Zeit zum Grübeln habe weil das Leben mich mehr fordert läuft es zufriedenstellend. Ich habe ja in meiner seelischen Not auch mit Gott n Deal gemacht der wirkt. ("Gott drückt freundlicher Weise n Auge zu und läßt mich in dem Glauben, erstmal ;) ).

      Lange Rede kurzer Sinn, leicht werden wir es als Skorpione (oder bist Du Schütze, weiß nicht mehr genau, 20.o.27.11.) nie haben. ;)

      Ne Mäusl, glaube ich das Dir die ganzen Beziehungsumstände nicht gut tun. Ist aber ja auch verdammt schwierig. Du bist nicht mehr 17 hast viel erlebt und jetzt muß man sich als rationeller Mensch auf was unrationelles einlassen. Aber nütz nix, ich glaube da könnte vielleicht ein bischen das Problem liegen. Pure Vernunft darf niemals siegen, laß Dich mal fallen. Du hast als Katholikin die besten Vorausetzungen!! ;) (theoretisch)

      So schnell abgeschickt, weiß auch nicht recht dafür das wir uns über ein Jahr kaum geschrieben haben viel Text auf einmal.
      :troest:

      Der Nordstaatler
      Hallo Puma,
      hört sich vielleicht n bischen großkotzig an aber ich reime mir meine Einstellung irgendwie selbst zusammen. Natürlich schnappt man da und dort was auf. Aber hat wohl auch mit dem Alter zu tun, wenn man ein bischen nachdenklich veranlaßt ist, kommen viel Einsichten oft von selbst. Habe seit Jahren, manche über 10 Jahre Bücher rumstehen über Buddismus zum Beispiel, doch nie eins gelesen davon.

      Ich kann Dir schon mal versprechen, das wenn Du dich weiterhin dafür interessierst und sogar noch eingehend infomierst, es ein geiles Gefühl ist zu spüren wie Deine Einsichten Jahr für Jahr besser und klarer werden und wachsen. Um mal das Bild von einem weisen Mönch zu nehmen, die sind ja meist auch nicht 25.

      Aber eigentlich Quatsch, wer einmal die Gedanken hatte wie Du ist für den Rest des Lebens zwangsläufig zum inneren Wachstum verdammt.

      Na ja, was soll ich sagen? Grad gesehen Du bist ja auch schon 33, dachte Du wärst so 25 in etwa.
      hi puma,

      ich hatte da mal einen thread "die geister, die ich rief" und da erzählte ich von einem medium. bin nie hingegangen aber die telefonnummer liegt parat. hab irgendwie noch nicht den nerv gehabt. ich glaub ja daran, dass es nach dem körperlichen tod noch weitergeht. ich glaube nur bedingt an karma. ich will mich nicht damit abfinden, dass ich in diesem leben z.b. keine glückliche beziehung haben kann weil ich im letzten leben alle meine partner betrogen und belogen habe. nein, so kann das nicht laufen. ich denke schon dauernd nach und ich denke, meine ursachen liegen in der vergangenheit, im mangel an selbstliebe usw.
      ich denke, wir sind uns unserer macht (der macht des geistes und des lebens und des bewusstseins) nicht bewusst. ich glaube, dass es im universum eine logik gibt, die wir nicht verstehen SOLLEN! aus irgendeinem grund ist das so denn sonst wüssten wir was sache ist, oder?


      hi scorpio,
      ob rauchen, kiffen oder saufen - jede droge ist illusion. manchmal glaub ich, das ganze leben ist eine illusion. ist es ja auch. wir leben das, was wir uns im geiste, in unserem innern erschaffen. in meinem geiste sind die meisten männer denen ich begegne üble psychopathen. ich habe dieses bild in mir und tatsächlich lerne ich äußerst seltsame männer kennen. ich muss diese bild in meinem kopf löschen!
      ich glaube nicht, dass ich zuviel zeit zum grübeln habe. hab mir eher zu wenig zeit genommen! gefährliche grübelsituationen sind beim autofahren ohne musik! da bin ich bei mir selbst und MUSS nachdenken beim autofahren habe ich viele entscheidungen getroffen und mir sind viele ideen gekommen. sport ist auch so eine sache geworden. beim sport bin ich auch vollständig bei mir, es macht meinen kopf frei.
      ich bin übrigens schütze und habe den skorpion im asstendenten (schreibt man das so???)
      mein leben ist nicht unbefriedigend. nein, es fehlt nur langsam eine beziehung. ansonsten ist mein leben ausgefüllt, es macht spaß, ich kann tun und lassen was immer ich möchte. ich bin ein lebensbejahender mensch.
      fallenlassen geht bei mir nicht so einfach (bin übrigens konfessionslos mein lieber :D ). nein, ich glaub, ich muss einfach zuversichtlicher werden und mich nicht auf einen mann fixieren. bin keine klette aber wenn mir eben einer gefällt dann schau ich weder nach links noch nach rechts. warum? jetzt krieg ich es doch auch locker hin, dass ich ein paar eisen im feuer habe ohne dass mich das gewissen plagt!
      Hi Scorpio (bin übrigens auch Skorpion...)

      Das hört sich nicht grosskotzig an. Eigentlich lese ich gar nicht gerne, weil ich mir die Dinge auch lieber selber zusammen reime. Manchmal gelingt es mir auch, die Dinge einfach so zu nehmen wie sie sind - in letzter Zeit sogar immer öfter... Diese Bücher jedoch, habe ich regelrecht verschlungen. Das eine, weil ich mich selber schon rückführen lassen habe und das andere - weiss nicht mehr - ZUFALL (zu gefallen...?!). Alles kommt wie es kommen muss, ich glaube dazu gehören auch gewisse Lektüren, welcher Art auch immer. Ich habe auch eine Menge Bücher, die ich noch nicht gelesesn habe oder nur mal angefangen und dann wieder zur Seite gelegt habe. Vielleicht kommt irgendwann die Zeit sie zu lesen, vielleicht auch nicht.

      Es ist in der Tat ein wahnsinns Gefühl, eine Art "AHA-Erlebnis" wenn Einsichten wachsen. Es macht mich aber gleichzeitig noch ungeduldiger noch mehr zu erfahren... :boots:

      Und bitte, ich bin doch nicht SCHON 33 sondern ERST 33!!! :D :rotfl:

      Hi mäusl
      Ja ich hatte dir damals auch was in diesen Thread geschrieben... Ich erinnere mich! Wenn du das wirklich tun sollst, dann wirst du den Moment schon erkennen, ganz bestimmt! Vielleicht muss es ja aber auch nicht sein.

      Ich weiss nicht welche Ursachen gewisse Dinge im Leben haben, glaube mir, ich habe mich selber vor lauter Warum-Fragerei schon halb verrückt gemacht! Und habe schon oft daran gedacht, mich wegen meiner Ehe noch einmal rückführen zu lassen, aber das sollte wohl bisher nicht sein und wie ich bemerkt habe, ist das ganz gut so. Ob ich es vielleicht trotzdem noch einmal tun werde, weiss ich nicht, mal sehen.

      In einer anderen Sache habe ich es während einer Meditation sogar mal geschafft, mich selber in ein anderes Leben zurück zu bringen und "das Problem" gelöst. Für mich hat sich nach einer Weile wirklich einen Knoten gelöst... Ob es dieses selbst-Rückführungs-Erlebnis war oder einfach der Lauf der Dinge weiss ich nicht, auf jeden Fall hat es mir nicht geschadet.

      mäuls schrieb:

      ich denke, wir sind uns unserer macht (der macht des geistes und des lebens und des bewusstseins) nicht bewusst. ich glaube, dass es im universum eine logik gibt, die wir nicht verstehen SOLLEN! aus irgendeinem grund ist das so denn sonst wüssten wir was sache ist, oder?
      Ja wahrscheinlich! :agree:
      hi puma,

      ich kenne deine geschichte nicht und über rückführungen kann ich nichts sagen. ich glaube zwar schon dran, aber ich habe mich mit diesem thema zu wenig beschäftigt um wirklich etwas dazu sagen zu können.

      ich glaube, man sollte jede möglichkeit nutzen, die echte lebenshilfe bringt. man nimmt sich oft nicht wichtig genug (oder zu wichtig?)

      mir ist nicht nach diesem medium obwohl ich das thema megaspannend finde. ich weiß nicht, was mich abhält....

      mäusl schrieb:

      ich kenne deine geschichte nicht und über rückführungen kann ich nichts sagen.
      Ja, ich war die letzte, die was zu dem Thema geschrieben hatte...

      Ich finde auch, man sollte die Dinge tun, zu denen man sich bereit fühlt.

      mäusl schrieb:

      mir ist nicht nach diesem medium obwohl ich das thema megaspannend finde. ich weiß nicht, was mich abhält....
      Bei dir ist es einfach (noch) nicht Zeit dafür... Wenn dich das irgendwann weiter bringen würde, wirst du das schon bemerken. Ich habe auch 10 Jahre nur immer daran herum studiert, ob ich mich rückführen lassen soll oder nicht und irgendwann ging es dann plötzlich ganz schnell, die Entscheidung in die Tat umzusetzten.

      Übrigens, das Buch, von dem ich weiter oben geschrieben habe von Anne Ray-Wendling, sie ist auch ein solches Medium und erzählt ihre Geschichte und wie sie dazu gekommen ist. Sie war wirklich sehr skeptisch und hat für alles eine andere Erklärung gefunden, aber irgendwann wurde sie überzeugt und hat die Fähigkeit als Medium selber bekommen... Ein schönes und sehr interessantes Buch!
      ... verdammte gelassenheit.... verdammte ruhe....

      heute hab ich es nicht soooo gut im griff. warum? keine ahnung! wahrscheinlich weil ich nachts von mario geträumt hab und er somit präsent in meinem unterbewusstsein immer wieder anklopft. loslassen heißt die devise.

      wieso ist es an manchen tagen schwerer? dabei ist heute irgenwie ein guter tag! mein ausschlag hat sich zurückgebildet, ich krieg den husten in griff weil ich genug medikamente habe....

      was macht ihr um "ruhig" zu werden? wie schraubt ihr eure erwartungen runter, wie könnt ihr "loslassen"?