Gefühl und Verstand

      Also Jaw, vielleicht kann man dir ja so beikommen:

      Es ist schon richtig, dass die meisten Frauen eine andere Art Dummheit an den Tag legen als Männer. Bloß stellt sich dann die Frage, wieso ist das so? Wieso verteilen sich (in unserer Gesellschaft) solche Verhaltensweise auf die Geschlechter?

      :boots: Ju-Weh

      p.s.: Ein Beispiel für diese männliche Dummheit habe ich nicht. Was ich aber meine sind diese Auskenner, die immer wissen, was zu tun ist. Die wissen immer, was möglich ist, an welche Bedingungen man sich halten muss, welcher Bus zu nehmen ist, welche Platine mit welchem Gehäuse, welcher Motor mit welchen Reifen, wie man beim Online-Pizza-Bestellen noch nen Rotwein bekommt, etc. Aber intelligent ist all das ja nicht. Man weiß eben, was man darf und was möglich ist (kennt sich also aus) und fügt sich in diese Bedingungen. Gedanken machen und in Frage stellen von irgendetwas verbietet sich aus dieser Sichtweise. Und eine Feindschaft gegens Nachdenken halte ich schon für Dummheit.
      Bei Männern denk ich nicht primär an Dummheit sondern an das Gehabe.
      Zum Thema Dummheit, ich selber hab schon vorm Kühlschrank gestanden und die Butter nicht gefunden, die vor meiner Nase lag. Diese Blindheit ist zuweilen Männlich.

      Ebenso wie Männer eine ganz andere Wahrnehmung auf zwischenmenschlicher Ebene haben. Die können richtig Axt im Wald sein oder manchmal garnix merken.

      Viel mehr stören mich aber so diese unangenehm auffallenden Typen, die randalieren oder besoffen sind oder mit ihrem schlechten Sportwagen angeben wollen, diejenigen die Frauen dumm anmachen oder dich auf dem Bahnhof anpöbeln.

      Bei Frauen denk ich an sich nicht an Dummheit, es gehorcht wirklich nur einer anfachen Denkweise. Es entspricht teilweise nicht meiner Auffassung von logischen Zusammenhängen oder rationalem Handeln. Woran das liegt?

      Nun ich denke an anatomischen Unterschieden in Wahrnehmung und Gehirn (Gene sozusagen) und an der Erziehung. Man wird ja doch schon so seine 18 bis 20 Jahre deutlich vom Umfeld geprägt, und länger noch. Das merkt man immer gut bei kulturellen Sprüngen. Wenn wir uns mal den Asiaten gegenüberstellen, da sind sowohl Männer als auch Frauen wieder total anders.

      Frauen und Männer habens halt manchmal schwer. Frei nach Klischee reden Männer über Autos und Fussball, und Frauen haben dazu selten was zu sagen. Es gibt natürlich auch solche. Das mal nur als grobes Beispiel.

      Meine Freundin bekommt immer einen Schlag, wenn sie die Küche sieht, nachdem ich gekocht habe. Und das ist nur ein Ding von ganz vielen. Sie hats auch nicht leicht mit mir. :)

      -JAW