Habe ein Problem....

      Habe ein Problem....

      Ich weiß nicht ob es in dieses Forum reingehört weil ich nicht weiß ob ich schon zum Härtefall gehöre...
      Es ist so...
      Ich bin nu schon 18 Jahre alt und Solo seid 2 Jahren.
      Und selbst damals hat die Beziehung nicht lange gedauert weil ich immer links liegen gelassen wurden bin. Meist wegen einem anderem.
      Ich fühl mich jetzt seid diesen 2 Jahren jeden Tag einsam und versuche krampfhaft eine Freundin zu finden.
      Mitlerweile ist es schon so schlimm das ich darüber nachdenke mein Leben zu beenden und habe es auch schon vor ein paar Tagen versucht.
      Ich weiß nicht woran das ganze liegt. Ich mein viele sind doch einsam und das schon länger als ich und trotzdem macht es ihnen nicht aus oder versuchen damit zu leben.
      Ich schätze das durch die ganzen Rückschläge die ich erlitten hab ich nu den Willen nicht mehr habe um weiter zu machen.
      Ich will jedoch nicht wirklich alles aufgeben.... Ich weiß nicht genau was ich tun soll weil sein Leben zu beenden ist wahrscheinlich nicht das richtige.
      Viele würden jetzt vielleicht sagen: "Nur wegen einsamkeit sein Leben beenden?" nein das ist es nicht nur allein. Ich hab auch keine wirklichen Freunde bzw. nichtmal gute kumpels mit denen ich mal in die Kneipe/Disco gehe. Meine Familie interessiert es nicht wirklich ob ich leide oder nicht.
      Ich hab schon mehrere befragt was ich tun könnte.
      Alle meinten ich sollte zu einem Speziallisten gehen.
      Vorallem weil ich durch die Depressionen direkt jedes nette Mädel vergraule.
      *seufz* ich weiß nicht was ich tun soll.... ich meine ich glaube nicht daran das ein sogenannter Speziallist mir helfen kann weil ich in meiner Art viel zu stur dafür bin und ich glaube das nur eine Beziehung mir helfen kann wo ich mich drin wohl fühle.
      Wofür ich jedoch die Person finden muss die auch wirklich stark genug ist das mit mir durchzumachen und mir zu helfen.

      Ich hoffe das das ganze nicht lächerlich klingt und ich hoffe das ich es in den richtigem Forum ist.

      Bis dann.
      Hallo Zeratul

      Zeratul schrieb:


      Ich bin nu schon 18 Jahre alt und Solo seid 2 Jahren.
      Und selbst damals hat die Beziehung nicht lange gedauert weil ich immer links liegen gelassen wurden bin. Meist wegen einem anderem.
      Ich fühl mich jetzt seid diesen 2 Jahren jeden Tag einsam und versuche krampfhaft eine Freundin zu finden.


      also... zunächst einmal: das ist doch überhaupt nichts ungewöhnliches, mit 18 (noch) überhaupt keine Beziehung gehabt zu haben.Das kommt öfter vor,als du denkst und ist ganz normal...
      Warum das für dich so ein Problem darstellt? Die Antwort gibst du dir selbst: Du bist krampfhaft auf der Suche.Das blockiert dich doch erst recht,wenn du dir jeden Tag sagst: Ich MUSS jemanden finden... Du hast doch alle Zeit der Welt...

      Ich hab auch keine wirklichen Freunde bzw. nichtmal gute kumpels mit denen ich mal in die Kneipe/Disco gehe. Meine Familie interessiert es nicht wirklich ob ich leide oder nicht.

      das ist doch vielleicht ein Ansatzpunkt....Kumpels/Freunde finden ist leichter als die Traumfrau...Woran liegt das denn, dass du wenig/keine Freunde hast?Ich denke, ein gutes Umfeld,dass einem Rückhalt und Rückendeckung gibt, ist viel wert...Suche dir gute Freunde,jemandem dem du vertrauen kannst, mit dem du reden und Spass haben kannst...

      Ich hab schon mehrere befragt was ich tun könnte.
      Alle meinten ich sollte zu einem Speziallisten gehen.
      Vorallem weil ich durch die Depressionen direkt jedes nette Mädel vergraule.
      *seufz* ich weiß nicht was ich tun soll.... ich meine ich glaube nicht daran das ein sogenannter Speziallist mir helfen kann weil ich in meiner Art viel zu stur dafür bin und ich glaube das nur eine Beziehung mir helfen kann wo ich mich drin wohl fühle.

      Ich glaube nicht,dass du behandlungsbedürftig bist. Ich hab eher das Gefühl,dass du alles schlimmer siehst,als es ist. Es ist doch bei weitem KEIN GRUND,das Leben zu beenden,weil man mit 18 noch keinen Partner gefunden hat.Aber das hast du ja eigentlich schon selbst erkannt,oder?
      Glaube aber bitte nicht,dass eine Beziehung die Lösung all deiner Probleme darstellt...Oft fangen dadurch die Probleme erst an ;) Du muss als erstes mit dir selbst ins reine kommen, dich und dein Leben mögen...DANACH ist vielleicht die Zeit,dieses Leben mit jemandem zu teilen. Aber eine Freundin kann doch nicht all deine Probleme für dich lösen...Die Welt ist dann nicht auf einmal völlig anders. Dein Umfeld ist immer noch das gleiche...Eine Freundin ist nicht der Auffangbehälter für deinen Frust, sie ist auch nicht dafür zuständig,dein seelisches Gleichgewicht zu halten oder dein Leben inOrdnung zu bringen, etwaige Depressionen zu bekämpfen. Sie kann dein Leben bereichern, nicht für dich managen...
      :wave:

      Zeratul schrieb:

      Alle meinten ich sollte zu einem Speziallisten gehen.
      Vorallem weil ich durch die Depressionen direkt jedes nette Mädel vergraule.
      *seufz* ich weiß nicht was ich tun soll.... ich meine ich glaube nicht daran das ein sogenannter Speziallist mir helfen kann weil ich in meiner Art viel zu stur dafür bin und ich glaube das nur eine Beziehung mir helfen kann wo ich mich drin wohl fühle.
      Wofür ich jedoch die Person finden muss die auch wirklich stark genug ist das mit mir durchzumachen und mir zu helfen.

      Ich hoffe das das ganze nicht lächerlich klingt und ich hoffe das ich es in den richtigem Forum ist.

      Bis dann.

      Hallo :)
      Ich finde, es klingt gar nicht lächerlich, und du bist sicher richtig.
      Aber wie schon gesagt wurde und du auch selbst schon weißt, es ist nix schlimmes, mit 18 noch keine beziehung zu haben.
      Aber ob schlimm oder nicht, du möchtest eben gern eine, und du findest es schlimm.
      Aber zu hoffen und zu denken, das eine Frau all deine Probleme lösen wird, ist sicher falsch.
      Denn wenn du eine kennen lernst, die du nett findest, und sie dich, dann vergraulst du sie wortwörtlich mit deinen Hoffnungen, das, wenn du mit ihr eine Beziehung hättest, Alles wieder "gut" wird.
      Du mußt erstmal lernen, mit dir selbst zufrieden zu sein, auch ohne Partnerin dein Leben zu genießen, denn dann wirst du nicht mehr krampfhaft suchen, und irgendwann läuft dir dann die "richtige" über den Weg.
      Oder sie ist halt nicht die richtige, aber es gibt so viele Menschen, die auf der Suche nach dem / der Richtigen viele Beziehungen durchlaufen, die sie prägen.

      Versuch, mehr Freunde zu finden, mit ihnen auszugehen, spass zu haben, amüsier dich, du bist jung und hast alle Zeit der Welt.
      Mit diesem Selbstbewußtsein und der Einstellung, das du auch so glücklich bist, strahlst du eine Zufriedenheit aus, die dann sicher auch Frauen anziehend finden werden.

      Alles Liebe
      Yalicia
      Ich würd auch sagen, dass eine gute Vorraussetzung für eine Beziehung eine innere Zufriedenheit ist.
      Mit Brechstange und Krampf geht da garnix.

      Wenn man zufrieden ist, dann strahlt man das auch aus, Ruhe und Freude, und wirkt automatisch sympathischer und auch eher interessant.

      Die Leute wollen ja keine neuen Sorgen und Leiden, da meiden sie Personen, die wie eine Gewitterwolke ausschaut.

      Du hast schon recht, damit vergraulst du Leute. Es sollte sicher den einen oder anderen sehr guten Freund geben, mit dem man reden kann. Aber solche Freunde muss man erst mal finden. Man kann keine neuen Kontakte direkt mit sowas erschlagen.


      Ich würde mal die KErnthematik hinterfragen? Was ist für dich überhaupt das Interesse an einer Beziehung? Warum bist du so krampfhaft dahinter her? Nur weil jeder eine hat? Weil das heute so halt ist, dass jeder mit 14 schon Sex hat und all das? Vielleicht hechelst du da einem Bedürfnis hinterher, was du nie hinterfragt hast.

      -JAW