Schüchtern

      Also, ich stell mich kurz vor. Bin 17 Jahre alt und männlich, wohne in nem kleine Dorf mit ca. 200 Einwohnern, dass direkt an einen größere Stadt mit 5000 Einwohnern angrenzt.

      Ich komm gerade von ner Party zurück und wieder einmal bin ich total deprimiert. Wieder bin ich früher gegangen, weil ich so enttäuscht von mir war, dass ich wieder bloß still in der Ecke saß.

      Ich schilder euch mal meinen Werdegang, dass ihr nachvollziehen könnt, warum ich so bin wie ich bin.

      Also, als Kind war ich immer sehr aufgeweckt, bis ich dann mit ca. 9 kappiert habe, mit wievielen Problemen meine Familie zu kämpfen hat. Ich wurde dann sehr schüchtern, hab immer weniger mit meinen Freunden unternommen, bis ich sie irgend wann ganz verloren habe. Durch nen Klassenkamerad, der fast schon mein Nachbar ist wurde ich zum PC-Freak und war dann entgültig Außenseiter. Ich saß nur neben Strebern und redete mit dem Großteil meiner Klasse nach 3 oder 4 Gymnasiumzeit das erset Wort!!!
      Hab dann kapiert, dass ich mit den Strebern nie beliebt werde und hab mich dann von denen distanziert. Meine Noten wurden schlechter aber ich wurde beliebter, zwar nicht so wie erhofft, aber immerhin rede ich jetzt mit ca. 40% der Klasse täglich ein paar Sätze. Das ist für meine Verhältnisse eine Meisterleistun, denn so verständlich war das nach der Grundschule nie.
      War dann noch in einigen Vereinen wie Landjugend, Stadtkapelle und Ministranten, wodurch ich ziemlich viele Leute kenne. In meinem Dorf lernte ich dann die andern ziemlich schnell kernen, weil ich ein "guter" Fußballer bin. Bin aber vorerst alleine auf Fester und hab massig Leute kennen gelernt. Zwar war nie groß was mit Mädchen, aber ich fühlte mich glücklich wie nie.
      Dann hab ich was eigentlich völlig unwichtiges über eine Bekannte weitererzälht. Darauf machte sie mich inder Schule so fertig, dass ich Mittags zitternd ihre tausend Beschimpf-SMSs gelesen hab und am nächsten Tag ne Arbeit völlig verhauen habe. Sie hat dann durch Gerüchte massig Leute auf mich gehetzt, wodurch ich total nervös, unsicher & verängstigt durchs Schulhausschlich. Ich genoss jede Minute, die ich nicht irgend wo auf einem Gang verbringen musste, auf dem vielleicht einer kommt, den sie aufgehetzt hat.
      Bin dann auch nicht mehr auf Fester gegangen. Erst nach 3 Monaten hat sich das gelegt, doch jetzt bin ich ein ganz anderer Mensch. Ich versuch wieder auf Feste zu gehn, aber die meisten kennen mich nicht mehr bzew. wollen nichts mehr mit mir zu tun haben. Nochimmer bin ich völlig verunsichert. Ich weiß nicht warum, aber es trampelt einfach jeder auf mir rum. Sogar so kleine Kinder mit 13, 14 können mich so verletzen, dass ich Tage lang keine glückliche Sekunde mehr erlebe. Jedes mal wenn ich jemand flüster sehe, denk ich, er lästert über mich. Ich kann auf der Tanzfäche nichts mehr machen, trau mich nicht mal mehr leise mitzuwippen.
      Die Freunde aus meinem Dorf regen sich schon total auf, ich sei ein Langweiler, würde ihnen die Laune verderben...
      Ich kann nicht mal mehr ein Smaltalk führen. Ich weiß nicht was in mir vorgeht. Die Angst vir ablehnung, die Angst die Bekannte hat denjenigen aufgehetzt, ich weiß es nicht.
      Mit Mädchen ist es total hoffnungslos. Wenn ich im Chat ein bild verschicke, sagt fast jeder, ich würde gut aussehen, aber ich hab das Gefühl ich bin total abstoßend für die Mädchen aus meiner Stadt. Am liebsten würde ich diese Gegend verlassen, alles hinter mir lassen.
      Es ist, als ob die ganze Stadt, vorallem natürlich die in meinem Alter, sich gegen mich verschworen hat oder ich bin total geisteskrank geworden. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Meine Schulischen Leistungen werden auch immer schlechter und die Zeiten, die ich am PC sitzt nimmt wieder erheblich zu, weil ich mir einfach sage, warum was unternehemn, mich hasst eh jeder.

      Bitte helft mir, es werden immer weniger Freunde, die mir wenigstens noch etwas Hoffnung und Freunde geben.
      Hallo und Wilkommen hier im Forum

      Na ja was soll ich sagen .... ich glaube ich kann dir ein wenig nachfühlen.
      Ich bin in einem Alpen-kaff grosgeworden wo jeder jeden kennt und da wir (meine Fam.) da zugezogen waren, blieben wir dort immer die exoten und das war nicht immer einfach. Ich hatte dort (wen ich es im nachhinein anschaue) nie richtige Freunde, hin und wider wurde ich auch gemoppt von Mitschülern und Gleichaltrigen. Es gab auch zwei drei erlebnisse die mich glaube ich in gewissen (stress-)Situationen im Unterbewustsein bis heute verfolgen.
      Das dich alle anstarren oder/und über dich lästern ist ganz bestimmt eine Einbildung von dir, ich kan dieses Gefühl allerdings nachvollziehen :rolleyes: da gibts nur eins ... Mach dir in solchen Situationen klar das dies nicht sein kan! Dieses Gefühl entsteht durch den mangel an Zuneigung und Erfahrungen die dir das Gegenteil beweissen. Das du diese Gedanken hast kanst du vileicht imo nicht sofort ändern aber nim diese Eindrücke nicht all zu ernst!

      Möglicherweise könnte es dir helfen wen du mal mit einer Fachperson über diese Gefühle und Eindrücke reden könntest, den ich bin hier nicht der Diplomierte Psychologe, ich kan dir nur von mir erzählen.

      Bei mir kam die erlössung (wobei es bei mir glaube ich nicht so heftig wahr) nachdem ich umgezogen bin, ich hatte erstmals richtige Freunde die hinter mir standen, vileicht wäre das auch für dich mal einen Anstoss mit der Vergangenheit ab zu schliessen. Oder versuche sonst an Läute heran zu kommen die in deiner Vergangenheit keine Rolle spielten ... und dan sprinng über den Schatten dieser Minderwertigkeitskomplexe und sollte es nicht auf anhin klappen dan probiers immer und immer wider und du wirst sehen es kan nur besser werden, wen du dan den positiven Ereignissen mehr gewicht verleist und die Rückschläge nicht all zu ernst nimst dan wirt es auch besser ... du wirst die Kurve schon kriegen, es kommen neue Menschen in dein Leben solche die dich respektieren und lieben. Las dir zeit und glaube an dich!!! Das ist das A&O

      Vorerst mal viel Glück und Mut ... bin sau :zzz: geh mal - :sleep:

      Liebe Grüsse
      Flex
      Wer Rechtschreibe Fehler findet darf sie behalten
      Das Probelm kenn ich irgendwo her.

      Ich meinr ich kann dir leider keine Tipps geben wie du es bewältigen kannst ich kann dir nur sagen was du nicht machen solltest.


      Ich lebe alleine hatte noch nie eine Freundin und wenn ich dachte ich hatte eine dann wurde ich verarscht. Ich habe den fehler gemacht und mich zurückgezogen distangsiert. Und komme öffters auf falsche gedanken wenn ich alleine im meinem Bett liege und meine Probleme in mich rein fresse.

      MACH NICHT DEN SELBEN FHELER.

      Ich habe einen gefunden der mir zuhört und mir hilft und wenn ich ihne eine Mail schreibe fühle ich mich freier. Hier im Forum gibt es viele Leute die dir gerne helfen. Schreib ihnen eine Mail sag ihnen was du denkst. Dann geht es dir besser.

      Aber komm nicht auf dumme gedanken und wenn du diese dummen gedanken hast dann kommst du nicht mehr weg (so wie ich).

      So Long Pech Vogel, der immer Pech hat
      ähmm...

      Wie soll ich anfangen. Deine Situation ist nicht Hoffnungslos.

      Wie waere es doch umzuziehen? Bestimmt nicht einfach!
      Wohnst du noch bei deinen Aeltern? In welcher Klasse Gehst du?

      Ich habe einen Vorschlag der dich interessieren koennte, da du das Potential hast!

      Es kann sein das du (wenn alles so weiter geht) viel verlierst. Deshalb ist mein Rat wieder anfangen zu lernen um mit der schule vertig zu werden, dein Abi schaffst und dann auf die Uni gehst. Das ist die Gelegenheit!
      Umgebung-wechsel und sein Leben veraendern (+bessere Zukunft) alles in einem!

      Du bist noch Jung, das Leben faengt bei vielen erst mit Schulabschluss (oder Schulabbruch) an.

      Nutze die gelegenheit von deinen negativen Gefuehlen und jetzige erfahrungen, einen Positiven-Schub zu kreieren und Erfolg in etwas anderem zu haben, das spaeter ein Mittel sein wird bessere Chancen zu haben bei der Partnersuche.

      Komputer-Freak hein? Mann nennt sowas Informatiker wenn sich der "Freak" einen Uni-diplom verschafft hat.
      Web-designer, PC-reparateur (Hard u. Software)...
      Das koennte fuer dich interessant werden;

      Und wenn du mit 20-22 eine Frau siehst die dich interessiert, koenntest du sogar denken das das die RICHTIGE ist und vielleiecht anbaggern, ansprechen, ihr deine Visiten-karte hinterlassen das sie dich anruft.

      Wie findest du meine Vision?

      Wie gesagt, wer mit einem nicht Erfolg hat, sucht sich ein anderes Hobby!
      Und muss man so sein wie die Anderen?
      Streber sein ist nicht gut? wer hat das denn gesagt?
      Die Norm bestimmt die Masse und das Seltene fuehrt diese Masse!

      Viel Glueck, egal wie du dich entscheidest!
      Julian.
      Umzuziehen wäre unmöglich. Jedenfalls fast. Ich lebe bei meinen Eltern und einfach so in der 11ten die Schule zu wechseln bringt sicherlich viele Probleme.

      Vielleicht habe ich es oben etwas schlimmer dargestellt, als es ist. Oder eure Tips haben mir schon erste Erfolge gebracht.
      Bin auf Parties gegangen, mit den falschen Hoffnungen bzw. Zielen.
      Ich bin ein ruhiger Typ, und dann können meine Freunde noch so rumtanzen und duchdrehen.
      Ich muss einfach lernen ich selber zu sein. Ich will immer jemand sein, der ich nicht bin und wenn ich dann feststelle, dass ich nicht so sein kann wie derjenige bin ich total frustriert und bilde mir lauter Sachen ein.


      Ich glaube mein Problem ist nicht das Verhasst sein, sondern die Schüchternheit, die sich seit dem Terror bei mir festgesetzt hat.
      Ich denk mal, wenn ich nicht so ruhig wäre hätte ich auch wieder genug Freunde, denn so ne behinderte Tuse hat sicher nicht die ganze Stadt hinert sich.
      Was kann ich machen, dass ich mehr Ansehen erlange, einfach beliebter werde.
      Viele meinen, ich soll so sein wie früher. Ich wäre zur Zeit total abhängig von ein paar Typen, die mich auch nur brauchen, wenn se nicht wissen, was se machen sollen.
      Bloß ich kann mich nicht so schnell ändern. Wie werde ich wieder lockerer. Ich bin einfach viel zu ernst und verkrampft.

      FAXXEN!! Das wird schon.

      Hey SooSchüchtern deine Situation kommt mir bekannt vor.

      Ich war früher auch sehr schüchtern :plnot: und habe es alles dem Zufall überlassen.
      Ich habe damals auch nur vorm Computer gesessen bis mir Einestages klar geworden ist, :scratch: dass ich wertvolle Zeit verschwende. Ich habe mir ein Paar Kumpels geschnappt mit denen ich gut konnte und habe sie in Discotheken gezerrt.
      Zu der Zeit war ich noch nie in einer und sie auch nicht.
      Ja und dann hat sich das alles recht positiv entwickelt.
      Ich wurde lockerer und offener für neues bzw Veränderungen. :crazy:


      Ich glaube dass du einfach nur verklemmt bist (sorry ich sags mal so) angst vor Kontakt, Konfrontation. Du scheinst dich zurückgezogen zu haben bist unsicher und hast evtl ein schwaches Selbstbewusstsein :traurig: . Und diese Signale sendest du unbewusst an ´deine Mitmenschen aus, die diese auch wahrnehmen.
      Du sagst deine Eltern haben probleme? Welche? Rede mit ihnen über deine Situation. Bei Scheidungskindern ist es zu beobachten, dass sie es schwer haben Vertauen zu anderen Menschen zu fassen.
      Wenn du also sagen wir mal verbal :streit: angegriffen und verletzt wirst und aufgrund dessen zeigst das der Angriff Früchte getragen hat, ist das für den Angreifer ein Zeichen , das er Erfolg hatte.Und dies wird ihn motivieren es wieder zu tun. Da musst du dann einen Riegel vorsetzen.
      Du musst einfach darüber stehen und härte zeigen. Sie sollen dich respektieren.Handel so wie du es für richtig hälts und nicht was vielleicht die anderen denken werden. Denn wenn du ein (Leckmichgefühl) oder hää?? Was will die/der denn von mir? ausstrahlst, dann werden das deine Angreiffer schnell mitbekommen,aufgeben und totsicher versuchen sich mit dir anzufreunden. Dann hast du die Fäden in der Hand. Wer Freunde hat, braucht keine Feinde mehr wie es so schön heisst.

      Versuch mal dein äußeres zu ändern.
      Eine Grafikarte weniger kaufen und dafür dann andere Klamotten, neue Frisur.Auch wenns schwer fällt :motz: . Doch du wirst dann schnell merken, dass du dich besser fühlst. :klatsch:
      Mal so ein bissen auf die Kacke hauen. :headwall: Du bist dein eigener Boss!! :bat:

      Ich hoffe ich könnte helfen.
      Hat uns auf dem laufenden.